Abo
  • Services:

Alpine Ridge: 100-Watt-Ladefunktion und 40 GBit/s für Thunderbolt

Intel plant, die für 2015 erwarteten Prozessoren mit Codenamen Skylake mit einer neuen Thunderbolt-Version auszustatten. Alpine Ridge soll mit PCI-Express-3.0-Lanes arbeiten, 40 GBit an Daten pro Sekunde übertragen und Geräte mit bis zu 100 Watt aufladen.

Artikel veröffentlicht am ,
Alpine Ridge soll bis zu 40 GBit/s erreichen und Geräte mit 100 Watt aufladen.
Alpine Ridge soll bis zu 40 GBit/s erreichen und Geräte mit 100 Watt aufladen. (Bild: VR-Zone Chinese)

Die nächste Version von Thunderbolt, intern als Alpine Ridge bezeichnet, soll PCI-Express 3.0 unterstützen und eine Übertragungsgeschwindigkeit von 40 GBit pro Sekunde erreichen. Zudem eignet sich die Schnittstelle Dokumenten der VR-Zone zufolge auch zum Aufladen von Geräten. All das erinnert an USB 3.1 und den kommenden Steckertyp C.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. TUI Group, Hannover

Aktuell überträgt Thunderbolt 2 (Falcon Ridge) bis zu 20 GBit/s, Alpine Ridge für die Skylake-Generation soll bis zu 40 GBit/s bieten. Die kommende USB-3.1-Schnittstelle erreicht bis zu 10 GBit/s. Die höhere Geschwindigkeit von Alpine Ridge ist auf PCI-Express 3.0 statt 2.0 zurückzuführen, hier verdoppelt sich die Datenübertragungsrate pro jeder der vier Lanes.

Bereits die Broadwell-LP-Variante von Thunderbolt 2 soll mit maximal 1,3 Watt sparsamer sein als Falcon Ridge, auch für Alpine Ridge spricht die Folie von einer Halbierung der Leistungsaufnahme. Der neue Controller soll als 4-Channel- und Low-Power-Variante verfügbar sein.

Ähnlich wie Power Delivery für USB 3.1 unterstützt Alpine Ridge das Laden von Geräten mit bis zu 100 Watt. Diese bereitgestellte Leistung würde problemlos für ein aktuelles Macbook Pro Retina ausreichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

mgh 23. Apr 2014

Das ist genau das Ziel! Schau Apple an, die machen das schon, nur ohne Strom. Dein...

nonameHBN 22. Apr 2014

Ich mein, der Mainstream-Markt bekommt nur 16 PCIe-Lanes in der aktuellen Version von der...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /