Abo
  • Services:

Alphazero: Einzelne KI ist bester Spieler in Go, Schach und Shogi

Deepminds Alphazero-KI konnte sich durch Trial and Error drei der bekanntesten Strategiebrettspiele selbst beibringen und die jeweiligen Meister deutlich besiegen - und die sind schon seit einiger Zeit keine Menschen mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Alphazero schlägt andere KIs und Menschen mit Leichtigkeit.
Alphazero schlägt andere KIs und Menschen mit Leichtigkeit. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Forscher bei Googles Deepmind haben ein KI-System entwickelt, das drei klassische Brettspiele sehr gut beherrscht. Alphazero heißt die Software, welche in Go, Schach und der japanischen Schachvariate Shogi alle anderen Weltmeister in der jeweiligen Disziplin schlägt. Diese sind seit einiger Zeit keine Menschen mehr, sondern ebenfalls Künstliche Intelligenzen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Alphazero musste beim Schach gegen Stockfish, bei Shogi gegen Elmo und bei Go gegen das hauseigene Programm Alphago antreten. Das Besondere am neuen System ist, dass ihm nur die jeweiligen Spielregeln beigebracht wurden. Als neuronales Netzwerk spielte die Software zunächst gegen sich selbst und prägte sich zufällig generierte Züge und deren beste Reaktionen genau ein. Dieses Trial-and-Error-Prinzip nennt sich auch Reinforcement Learning. Mithilfe von 5.000 spezialisierten Tensor Processing Units dauerte das Modelltraining bei Schach neun Stunden, bei Shogi zwölf Stunden und bei Go ganze 13 Tage.

Trial and Error statt vorprogrammierter Züge

Der Unterschied zu bisher eingesetzten Programmen ist, dass diese aus vielen manuell erstellten Zügen ihre eigenen Spielschritte durchführen. Dazu wurden auch professionelle menschliche Spieler zur Hilfe herangezogen. Alphazero konnte durch die enorme Rechenleistung allerdings wesentlich mehr Züge berechnen und hat daher ein größeres taktisches Repertoire. "Es ist so, als würde man die geheimen Notizen eines großartigen Spielers aus der Vergangenheit entdecken", beschreiben die Profispieler Natasha Regan und Matthew Sadler die Spielweise von Alphazero.

Die Ergebnisse der Partien sind recht eindeutig: Je nach Figurenfarbe gewinnt Alphazero beim Schach gegen Stockfish in 29 Prozent der Fälle und verliert zu 0,4 Prozent. Beginnt Alphazero mit den schwarzen Figuren, gewinnt es nur noch zu 2 Prozent und verliert zu etwa 0,8 Prozent. Bei Schach ist der Anteil der Remis-Situationen sehr hoch: 70,6 Prozent für weiß und 97,2 Prozent für schwarz.

Bei Shogi schlägt Alphazero den Kontrahenten Elmo sehr eindeutig: Auf der weißen Spielseite ist die Software zu 84,2 Prozent und auf der schwarzen zu 98,2 Prozent siegreich. Im japanischen Schach beginnt die Farbe Schwarz das Spiel. Bei Go gegen Deepminds Alphago sind es 86,9 Prozent Siege mit den weißen und 53,7 Gewinnerquote mit den schwarzen Linsen.

Für Software sind die drei getesteten Strategiespiele eine sehr gut zu bewältigende Aufgabe. Es wird abwechselnd nach sehr festen Zugregeln gespielt. Äußere Einflüsse gibt es nicht. Die Suchbaummethode Monte-Carlo Tree Search (MCTS) ist ein großer Vorteil, den die Konkurrenzprodukte nicht haben - genauso wenig wie viele Züge, die laut Deepmind Profispieler bisher nie zuvor gesehen haben und die Alphazero durch Millionen von Testläufen evaluiert und gespeichert hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 3,60€
  2. 2,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 26,49€)

vonwegen 09. Dez 2018 / Themenstart

Die Abgrenzung zu AlphaGo wird für mich nicht ganz deutlich. Man könnte nach dem Lesen z...

mehrfachgesperrt 08. Dez 2018 / Themenstart

Realistisch wäre es, wenn der jeweilige Spieler seinen Partner brutal zur Schnecke macht...

wlorenz65 08. Dez 2018 / Themenstart

Das ist ja nur Text. Wer Chatbots sät, wird Chatbots ernten. Die können dann zwar...

Anonymer Nutzer 07. Dez 2018 / Themenstart

Du bist ja voll der Blicker :-)

henryanki 07. Dez 2018 / Themenstart

Falsch. Der Software die Regeln beizubringen --> einfach. Das Spiel meistern --> au...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /