Abo
  • Services:

Alphazero: Einzelne KI ist bester Spieler in Go, Schach und Shogi

Deepminds Alphazero-KI konnte sich durch Trial and Error drei der bekanntesten Strategiebrettspiele selbst beibringen und die jeweiligen Meister deutlich besiegen - und die sind schon seit einiger Zeit keine Menschen mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Alphazero schlägt andere KIs und Menschen mit Leichtigkeit.
Alphazero schlägt andere KIs und Menschen mit Leichtigkeit. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Forscher bei Googles Deepmind haben ein KI-System entwickelt, das drei klassische Brettspiele sehr gut beherrscht. Alphazero heißt die Software, welche in Go, Schach und der japanischen Schachvariate Shogi alle anderen Weltmeister in der jeweiligen Disziplin schlägt. Diese sind seit einiger Zeit keine Menschen mehr, sondern ebenfalls Künstliche Intelligenzen.

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Alphazero musste beim Schach gegen Stockfish, bei Shogi gegen Elmo und bei Go gegen das hauseigene Programm Alphago antreten. Das Besondere am neuen System ist, dass ihm nur die jeweiligen Spielregeln beigebracht wurden. Als neuronales Netzwerk spielte die Software zunächst gegen sich selbst und prägte sich zufällig generierte Züge und deren beste Reaktionen genau ein. Dieses Trial-and-Error-Prinzip nennt sich auch Reinforcement Learning. Mithilfe von 5.000 spezialisierten Tensor Processing Units dauerte das Modelltraining bei Schach neun Stunden, bei Shogi zwölf Stunden und bei Go ganze 13 Tage.

Trial and Error statt vorprogrammierter Züge

Der Unterschied zu bisher eingesetzten Programmen ist, dass diese aus vielen manuell erstellten Zügen ihre eigenen Spielschritte durchführen. Dazu wurden auch professionelle menschliche Spieler zur Hilfe herangezogen. Alphazero konnte durch die enorme Rechenleistung allerdings wesentlich mehr Züge berechnen und hat daher ein größeres taktisches Repertoire. "Es ist so, als würde man die geheimen Notizen eines großartigen Spielers aus der Vergangenheit entdecken", beschreiben die Profispieler Natasha Regan und Matthew Sadler die Spielweise von Alphazero.

Die Ergebnisse der Partien sind recht eindeutig: Je nach Figurenfarbe gewinnt Alphazero beim Schach gegen Stockfish in 29 Prozent der Fälle und verliert zu 0,4 Prozent. Beginnt Alphazero mit den schwarzen Figuren, gewinnt es nur noch zu 2 Prozent und verliert zu etwa 0,8 Prozent. Bei Schach ist der Anteil der Remis-Situationen sehr hoch: 70,6 Prozent für weiß und 97,2 Prozent für schwarz.

Bei Shogi schlägt Alphazero den Kontrahenten Elmo sehr eindeutig: Auf der weißen Spielseite ist die Software zu 84,2 Prozent und auf der schwarzen zu 98,2 Prozent siegreich. Im japanischen Schach beginnt die Farbe Schwarz das Spiel. Bei Go gegen Deepminds Alphago sind es 86,9 Prozent Siege mit den weißen und 53,7 Gewinnerquote mit den schwarzen Linsen.

Für Software sind die drei getesteten Strategiespiele eine sehr gut zu bewältigende Aufgabe. Es wird abwechselnd nach sehr festen Zugregeln gespielt. Äußere Einflüsse gibt es nicht. Die Suchbaummethode Monte-Carlo Tree Search (MCTS) ist ein großer Vorteil, den die Konkurrenzprodukte nicht haben - genauso wenig wie viele Züge, die laut Deepmind Profispieler bisher nie zuvor gesehen haben und die Alphazero durch Millionen von Testläufen evaluiert und gespeichert hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 34,95€
  3. 49,99€
  4. 4,99€

vonwegen 09. Dez 2018

Die Abgrenzung zu AlphaGo wird für mich nicht ganz deutlich. Man könnte nach dem Lesen z...

mehrfachgesperrt 08. Dez 2018

Realistisch wäre es, wenn der jeweilige Spieler seinen Partner brutal zur Schnecke macht...

wlorenz65 08. Dez 2018

Das ist ja nur Text. Wer Chatbots sät, wird Chatbots ernten. Die können dann zwar...

Anonymer Nutzer 07. Dez 2018

Du bist ja voll der Blicker :-)

henryanki 07. Dez 2018

Falsch. Der Software die Regeln beizubringen --> einfach. Das Spiel meistern --> au...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Energie: Warum Japan auf Wasserstoff setzt
Energie
Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Saubere Luft und Unabhängigkeit von Ölimporten: Mit der Umstellung der Wirtschaft auf den Energieträger Wasserstoff will die japanische Regierung gleich zwei große politische Probleme lösen. Das Konzept erscheint attraktiv, hat aber auch entscheidende Nachteile.
Eine Analyse von Werner Pluta


    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
    Audiogesteuerte Aktuatoren
    Razers Vibrationen kommen aus Berlin

    Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
    Von Tobias Költzsch

    1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
    2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
    3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

      •  /