• IT-Karriere:
  • Services:

Alphabet: Googles Umsatz liegt unter den Erwartungen

Eine Milliarde US-Dollar mehr ist an der Börse von Google erwartet worden. Der Konzern enttäuscht die Analysten fast nie beim Quartalsbericht.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik von Google
Technik von Google (Bild: Google)

Alphabet hat im ersten Quartal die Umsatzerwartungen verfehlt. Das gab der Internetkonzern am 29. April 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt (PDF).

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. DIEBOLD NIXDORF, Aalen

"Wir erzielten ein robustes Wachstum, angeführt von Mobile Search, Youtube und Cloud mit einem Umsatz von 36,3 Milliarden US-Dollar, 17 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr", sagte Ruth Porat, Finanzchefin von Alphabet und Google. "Wir konzentrieren uns weiterhin auf die erheblichen und begeisternden Wachstumschancen in unseren Geschäftsbereichen." Doch für Google ist das die niedrigste Wachstumsrate in drei Jahren. Die Analysten erwarteten 37,3 Milliarden US-Dollar.

Durch eine Geldstrafe von 1,7 Milliarden US-Dollar in der Europäischen Union wurde der Gewinn belastet. Ohne die Strafe lag der Gewinn bei 8,3 Milliarden US-Dollar (11,90 US-Dollar pro Aktie) und damit über den Analystenprognosen von 10,61 US-Dollar pro Aktie. Die EU-Kommission hatte im März 2019 eine Strafe von 1,49 Milliarden Euro gegen Google verhängt, weil bei der Sitesearch Adsense for Search andere Anbieter behindert worden seien. Die Strafe beträgt 1,29 Prozent des Umsatzes von Google im Jahr 2018. Im Juni 2017 verhängte die EU-Kommission eine Geldbuße in Höhe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google wegen Missbrauchs der marktbeherrschenden Stellung beim eigenen Preisvergleichsdienst.

Im Juli 2018 gab es eine Geldbuße der EU in Höhe von 4,34 Milliarden Euro gegen Google wegen illegaler Praktiken bei Android zur Stärkung der beherrschenden Stellung der Google-Suchmaschine.

Die Aktie von Alphabet legte in diesem Jahr um 23 Prozent zu, das geringste Wachstum in der sogenannten FAANG-Gruppe mit Facebook (48 Prozent), Netflix (39 Prozent), Apple (30 Prozent) und Amazon mit 29 Prozent. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel schnell um 5 Prozent.

Alphabet verzeichnete Quartalsausgaben in Höhe von 29,7 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 16,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. (-40%) 35,99€
  4. 15,00€

Eheran 30. Apr 2019

Weil Google kein Anlagenbauer ist :) Die Technik ist von wem anders. Wenn ich mir einen...

Anonymer Nutzer 30. Apr 2019

das kapital wird sich abwenden, oder gierig die hände reiben ...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /