• IT-Karriere:
  • Services:

Alphabet: Google verfehlt die Gewinnerwartungen

Alphabet macht 7,1 Milliarden US-Dollar Gewinn in drei Monaten und bleibt damit unter den Erwartungen. Auch die Ausgaben sind wieder stark gestiegen. Zudem gibt es Informationen, dass Google Fitbit kaufen wolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik in einem Rechenzentrum bei Google
Technik in einem Rechenzentrum bei Google (Bild: Google Cloud)

Googles Muttergesellschaft Alphabet hat einen Umsatz von 40,5 Milliarden US-Dollar erzielt, ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das gab das Unternehmen am 28. Oktober 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt (PDF). Die Analysten hatten mit 40,325 Milliarden US-Dollar etwas weniger prognostiziert.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München

Der Gewinn für das dritte Quartal lag mit 7,1 Milliarden US-Dollar (10,12 US-Dollar pro Aktie) um 23 Prozent unter dem Vorjahresergebnis, als dieses durch Änderungen der US-Steuergesetzgebung stark gesteigert worden war. Die Erwartungen der Analysten von 8,8 Milliarden US-Dollar (12,44 US-Dollar pro Aktie) wurden beim Gewinn enttäuscht. Zugleich stiegen die Ausgaben von Alphabet erneut stark an. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel um 1,2 Prozent. Sie konnte in diesem Jahr um rund 25 Prozent zulegen.

Die Aktie war zuvor um etwa 2 Prozent gestiegen, nachdem Reuters unter Berufung auf informierte Quellen berichtet hatte, dass Google ein Angebot zum Erwerb von Fitbit, eines US-Herstellers von Fitnesstrackern, unterbreitet habe. Es ist jedoch noch nicht sicher, ob die Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss kommen.

Die Trump-Regierung und 50 Generalstaatsanwälte leiteten gegen Google, Facebook und Apple Untersuchungen dazu ein, ob sich die Unternehmen vor kleineren Werbekonkurrenten einen unfairen Vorteil verschafft hätten. Der kartellrechtliche Leiter des Justizministeriums, Makan Delrahim, sagte in der vergangenen Woche, dass eine Auflösung der Technologiegiganten im Silicon Valley "komplett auf dem Tisch" sei, wenn geprüft werde, ob die Unternehmen ihre Marktmacht missbrauchten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

Quantium40 29. Okt 2019

Pispers beschreibt die Analysten (von Anal und Lyse) noch am besten: https://www.youtube...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /