Alphabet: Google verfehlt die Gewinnerwartungen

Alphabet macht 7,1 Milliarden US-Dollar Gewinn in drei Monaten und bleibt damit unter den Erwartungen. Auch die Ausgaben sind wieder stark gestiegen. Zudem gibt es Informationen, dass Google Fitbit kaufen wolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik in einem Rechenzentrum bei Google
Technik in einem Rechenzentrum bei Google (Bild: Google Cloud)

Googles Muttergesellschaft Alphabet hat einen Umsatz von 40,5 Milliarden US-Dollar erzielt, ein Plus von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das gab das Unternehmen am 28. Oktober 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt (PDF). Die Analysten hatten mit 40,325 Milliarden US-Dollar etwas weniger prognostiziert.

Stellenmarkt
  1. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Business Intelligence Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter - Datenanalystin / Datenanalyst (m/w/d)
    Kreis Nordfriesland, Husum
Detailsuche

Der Gewinn für das dritte Quartal lag mit 7,1 Milliarden US-Dollar (10,12 US-Dollar pro Aktie) um 23 Prozent unter dem Vorjahresergebnis, als dieses durch Änderungen der US-Steuergesetzgebung stark gesteigert worden war. Die Erwartungen der Analysten von 8,8 Milliarden US-Dollar (12,44 US-Dollar pro Aktie) wurden beim Gewinn enttäuscht. Zugleich stiegen die Ausgaben von Alphabet erneut stark an. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel um 1,2 Prozent. Sie konnte in diesem Jahr um rund 25 Prozent zulegen.

Die Aktie war zuvor um etwa 2 Prozent gestiegen, nachdem Reuters unter Berufung auf informierte Quellen berichtet hatte, dass Google ein Angebot zum Erwerb von Fitbit, eines US-Herstellers von Fitnesstrackern, unterbreitet habe. Es ist jedoch noch nicht sicher, ob die Verhandlungen zu einem erfolgreichen Abschluss kommen.

Die Trump-Regierung und 50 Generalstaatsanwälte leiteten gegen Google, Facebook und Apple Untersuchungen dazu ein, ob sich die Unternehmen vor kleineren Werbekonkurrenten einen unfairen Vorteil verschafft hätten. Der kartellrechtliche Leiter des Justizministeriums, Makan Delrahim, sagte in der vergangenen Woche, dass eine Auflösung der Technologiegiganten im Silicon Valley "komplett auf dem Tisch" sei, wenn geprüft werde, ob die Unternehmen ihre Marktmacht missbrauchten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /