Abo
  • IT-Karriere:

Alphabet: Google hat mehr Zeitarbeiter als Festangestellte

Google hat zwei Klassen von Beschäftigten, die Googler und die anderen. Die erhalten keine Aktienoptionen und arbeiten offiziell gar nicht für Google: Zeitarbeitskräfte und Freiberufler.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Walkout in Zürich
Google Walkout in Zürich (Bild: Danila Sinopalnikov/Google)

Im März 2019 hatte Google weltweit rund 121.000 Zeitarbeitskräfte und Freiberufler unter Vertrag, dem gegenüber standen 102.000 Vollzeitbeschäftigte im Unternehmen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf ein internes Dokument aus dem Konzern. Zeitarbeiter verdienten weniger Geld und bekämen in den USA keinen bezahlten Urlaub, erklärten mehr als ein Dutzend aktuelle und ehemalige Zeit- und Vertragsbeschäftigte von Google. Obwohl sie häufig eng mit Googlern zusammenarbeiten, werden Zeitarbeitskräfte in der Regel von externen Agenturen eingestellt.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Die bessere Behandlung dieser Beschäftigten war eine der Forderungen der Organisatoren des Streiks bei Google im vergangenen Jahr, bei denen es hauptsächlich um den Umgang des Unternehmens mit Beschwerden über sexuelle Belästigung ging. "Es ist an der Zeit, das zweistufige System zu beenden, bei dem einige Beschäftigte als entbehrlich eingestuft werden", schrieben die Organisatoren des Streiks im März auf Twitter.

Zeitarbeit im Silicon Valley an der Tagesordnung

Das Ausnutzen von Zeitarbeit ist im Silicon Valley weit verbreitet. Nach Schätzungen der Jobplattform OnContracting machen Zeitarbeiter 40 bis 50 Prozent der Beschäftigten in den meisten Technologieunternehmen aus.

Google hat den Bericht auf Anfrage der New York Times nicht direkt kommentiert, sondern gab an, Zeitarbeiter nicht nur deswegen einzustellen, um Geld zu sparen.

Die Zeitarbeitskräfte und Freiberufler übernehmen in dem Unternehmen eine Reihe von Aufgaben. Der Stundenlohn variiert von 16 US-Dollar pro Stunde für einen Content Reviewer (Anfänger) bis zu 125 US-Dollar pro Stunde für einen erstklassigen Software-Entwickler.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€

non_sense 02. Jun 2019 / Themenstart

Ja, weil BMW was auf dem Deckel bekommen hat. Der Scheiß, den BMW abziehen wollte flog...

Eheran 01. Jun 2019 / Themenstart

Nein. Es ist völlig normal, weil es in den USA 42% genau so machen. Daher sind solche...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /