• IT-Karriere:
  • Services:

Alphabet: Ethikrat für Deep-Mind-KI bleibt geheim

Was ist eigentlich aus dem Ethikrat für die KI von Deep Mind geworden, fragte der Guardian Verantwortliche der Alphabet-Tochter. Die Zeitung bekommt aber nur ausweichende Antworten. Dabei zeigt das Unternehmen selbst, dass es auch anders geht.

Artikel veröffentlicht am ,
Über die Einsatzgebiete von KI sollte man nachdenken - Deep Mind macht das nicht-öffentlich.
Über die Einsatzgebiete von KI sollte man nachdenken - Deep Mind macht das nicht-öffentlich. (Bild: Juanedc, Flickr.com/CC-BY 2.0)

Das Alphabet-Tochterunternehmen Deep Mind erforscht viele verschiedene Einsatzbereiche künstlicher Intelligenz (KI), etwa zum Spielen von Go oder aber auch zum Einsatz in der Medizin. Um kritische Bereiche wie den Einsatz in der Medizin zu bewerten, aber auch für andere Zwecke, hat Deep Mind eigenen Angaben zufolge einen Ethikrat. Informationen dazu sind bisher aber nicht öffentlich. Auf Nachfrage des Guardian bestätigt der Deep-Mind-Chef und -Mitbegründer Demis Hassabis, dass sich daran wohl kurzfristig auch nichts ändern wird.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

"Wir haben unseren Ethikrat einberufen, das läuft sehr gut", antwortete Hassabis dem Guardian. "Es ist ein internes Gremium, so dass vertrauliche Angelegenheiten darin diskutiert werden. Und bisher, glauben wir, ist ein großer Teil dessen, also die erste Aufgabe des Gremiums, die an dem Gremium beteiligten Personen über die Grundlagen zu unterrichten und alle schnell mit der Arbeit beginnen zu lassen."

Weiter heißt es, dass bisher kein Thema wichtig genug gewesen sei, dass dies eine Veröffentlichung rechtfertigen würde. Hassabis gibt aber auch an, dass Deep Mind künftig vielleicht doch Informationen aus dem Ethikrat veröffentlicht. Eine derartige Verschwiegenheit ist typisch für Unternehmen, die zu Google oder eben zum Google-Mutterkonzern Alphabet gehören.

Vor allem im Bereich der Forschung an künstlicher Intelligenz gibt es aber auch entgegengesetzte Beispiele, auch von Unternehmen, die jene ethischen Fragen öffentlich diskutieren, die sich aus ihrer Arbeit selbst ergeben. Darauf weist der Guardian explizit hin. So sind etwa auch die Informationen zu einem ähnlichen Gremium für die Kooperation von Deep Mind mit dem staatlichen Gesundheitssystem Großbritanniens (NHS) öffentlich. Das betrifft unter anderem die Mitglieder selbst, als auch die von dem Gremium verfassten Berichte, die jährlich erscheinen sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  2. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  3. 159,92€
  4. 188,00€

Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /