Abo
  • Services:
Anzeige
Über die Einsatzgebiete von KI sollte man nachdenken - Deep Mind macht das nicht-öffentlich.
Über die Einsatzgebiete von KI sollte man nachdenken - Deep Mind macht das nicht-öffentlich. (Bild: Juanedc, Flickr.com/CC-BY 2.0)

Alphabet: Ethikrat für Deep-Mind-KI bleibt geheim

Über die Einsatzgebiete von KI sollte man nachdenken - Deep Mind macht das nicht-öffentlich.
Über die Einsatzgebiete von KI sollte man nachdenken - Deep Mind macht das nicht-öffentlich. (Bild: Juanedc, Flickr.com/CC-BY 2.0)

Was ist eigentlich aus dem Ethikrat für die KI von Deep Mind geworden, fragte der Guardian Verantwortliche der Alphabet-Tochter. Die Zeitung bekommt aber nur ausweichende Antworten. Dabei zeigt das Unternehmen selbst, dass es auch anders geht.

Das Alphabet-Tochterunternehmen Deep Mind erforscht viele verschiedene Einsatzbereiche künstlicher Intelligenz (KI), etwa zum Spielen von Go oder aber auch zum Einsatz in der Medizin. Um kritische Bereiche wie den Einsatz in der Medizin zu bewerten, aber auch für andere Zwecke, hat Deep Mind eigenen Angaben zufolge einen Ethikrat. Informationen dazu sind bisher aber nicht öffentlich. Auf Nachfrage des Guardian bestätigt der Deep-Mind-Chef und -Mitbegründer Demis Hassabis, dass sich daran wohl kurzfristig auch nichts ändern wird.

Anzeige

"Wir haben unseren Ethikrat einberufen, das läuft sehr gut", antwortete Hassabis dem Guardian. "Es ist ein internes Gremium, so dass vertrauliche Angelegenheiten darin diskutiert werden. Und bisher, glauben wir, ist ein großer Teil dessen, also die erste Aufgabe des Gremiums, die an dem Gremium beteiligten Personen über die Grundlagen zu unterrichten und alle schnell mit der Arbeit beginnen zu lassen."

Weiter heißt es, dass bisher kein Thema wichtig genug gewesen sei, dass dies eine Veröffentlichung rechtfertigen würde. Hassabis gibt aber auch an, dass Deep Mind künftig vielleicht doch Informationen aus dem Ethikrat veröffentlicht. Eine derartige Verschwiegenheit ist typisch für Unternehmen, die zu Google oder eben zum Google-Mutterkonzern Alphabet gehören.

Vor allem im Bereich der Forschung an künstlicher Intelligenz gibt es aber auch entgegengesetzte Beispiele, auch von Unternehmen, die jene ethischen Fragen öffentlich diskutieren, die sich aus ihrer Arbeit selbst ergeben. Darauf weist der Guardian explizit hin. So sind etwa auch die Informationen zu einem ähnlichen Gremium für die Kooperation von Deep Mind mit dem staatlichen Gesundheitssystem Großbritanniens (NHS) öffentlich. Das betrifft unter anderem die Mitglieder selbst, als auch die von dem Gremium verfassten Berichte, die jährlich erscheinen sollen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. (heute u. a. PC- und Konsolenspiele reduziert, Sandisk-Speicherprodukte, Logitech-Produkte...
  3. 419€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Wie halten die das Helium da drin?

    maverick1977 | 03:33

  2. Re: Habe es soeben deinstalliert

    Iomegan | 03:31

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    Ach | 03:10

  4. Shazam bleib wie du bist :)

    Spawn182 | 03:06

  5. Re: Bravo zur Entscheidung von Birkernstock

    jacki | 02:34


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel