• IT-Karriere:
  • Services:

Alphabet: App Intra bringt DNS-over-HTTPS auf fast alle Android-Geräte

Das aktuelle Android 9 alias Pie unterstützt bereits verschlüsselte DNS-Abfragen. Die App Intra bietet nun verschlüsselte DNS-Abfragen per DNS-over-HTTPS für alle Versionen ab Android 4.0, was so gut wie alle Android-Nutzer umfasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Intra liefert DNS-over-HTTPS für fast alle Android-Nutzer.
Intra liefert DNS-over-HTTPS für fast alle Android-Nutzer. (Bild: Intra)

Das DNS-Protokoll ist so alt, dass dieses noch weitgehend ohne Sicherheitsüberlegungen erstellt worden ist. In den vergangenen Jahren gibt es aber innerhalb der Internet Engineering Task Force (IETF) und beteiligter Unternehmen ein starkes Interesse, DNS abzusichern. Deshalb nutzt Android 9 alias Pie standardmäßig verschlüsselte DNS-Anfragen per DNS-über-TLS. Die App Intra von Alphabets Technik-Inkubator Jigsaw soll eine ähnliche Funktion nun auf nahezu alle Android-Smartphones bringen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall

Intra übernimmt dabei nach der Zustimmung der Nutzer sämtliche DNS-Anfragen, die über das Android-System ausgeführt werden und löst diese per DNS-over-HTTPS (Doh) auf. Die App unterstützt dabei von Haus aus die Verwendung der DNS-Server von Google sowie jene von Cloudflare. In den Einstellungen können Nutzer aber auch jeden beliebigen anderen DoH-Server hinterlegen. Ziel von Intra ist es, die Nutzer dabei möglichst einfach vor DNS-Manipulationen zu schützen, denn ein einmaliges Aktivieren der Funktion reiche für einen dauerhaften Schutz aus.

Die Intra-App läuft auf allen Android-Smartphones ab Version 4.0 und damit auf nahezu allen derzeit noch genutzten Geräten. Laut aktuellen Statistiken werden damit nur deutlich weniger als ein Prozent der Android-Geräte nicht mehr unterstützt. Gedacht ist die App laut Ankündigung vor allem für Nutzer in jenen Ländern, in denen die DNS-Manipulation eine übliche Zensurtechnik sei.

Verteilt wird die Intra-App zunächst über den Play-Store, was die Verwendung für Nutzer in den von Zensur betroffenen Staaten unter Umständen erschweren könnte. Darüber hinaus steht der Quellcode von Intra auf Github als Open Source bereit, sodass Interessierte die App auch selbst bauen und weiterverteilen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dummzeuch 05. Okt 2018

Eines dieses Länder ist Deutschland: https://de.wikipedia.org/wiki...

wonoscho 05. Okt 2018

Aber wundern sollte man sich darüber auch nicht. Es muss doch Jedem klar sein,, dass die...

ritzmann 04. Okt 2018

Die VPN-Berechtigung funktioniert vermutlich etwas anders. Sobald du eine VPN-App...

kayozz 04. Okt 2018

Aus der Github Seite und Sowas sollte man ggf. im Artikel erwähnen.


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /