Abo
  • Services:
Anzeige
Alpha Go versetzte die Südkoreaner in Erstaunen.
Alpha Go versetzte die Südkoreaner in Erstaunen. (Bild: Google Deepmind Presspack)

Alpha-Go-Schock: Südkorea investiert 760 Millionen Euro in KI-Förderung

Alpha Go versetzte die Südkoreaner in Erstaunen.
Alpha Go versetzte die Südkoreaner in Erstaunen. (Bild: Google Deepmind Presspack)

Südkorea will bis 2020 über einen Fonds 760 Millionen Euro in die Förderung von künstlicher Intelligenz in der Industrie investieren.

Die Regierung Südkoreas will Unternehmen mit einer Billion Won (760 Millionen Euro) bei der Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) unterstützen. Dazu soll ein Forschungszentrum in Pangyo, südlich von Seoul, etabliert werden. Tatsächlich war das Forschungszentrum bereits für 2017 in Planung, sein Bau wird jetzt aber vorgezogen.

Anzeige

Die Millionenförderung ist eine Reaktion auf den "Alpha-Go-Schock". Der Sieg von Alpha Go über den Südkoreaner Lee Sedol wurde in dem Land mit großem Erstaunen aufgenommen, nachdem zuvor weithin mit einem überlegenen Sieg des Weltklassespielers gerechnet worden war.

Wie die US-Ausgabe der Korea Times berichtet, werden an dem Fonds sechs der großen Firmenkonglomerate Südkoreas (sogenannte Chaebol) beteiligt. Dazu gehören Samsung, Hyundai Motors und LG Electronics, außerdem die Telekomfirmen SKT (South Korea Telecom) und die KT Corporation (ehemals Korea Telecom) sowie das südkoreanische Webportal Naver, auf das 70 Prozent aller Internet-Suchanfragen in Südkorea entfallen.

Die südkoreanische Regierung wird das Geld aber erst ausschütten, nachdem die Firmen selbst das Zentrum etabliert haben. Die sechs Firmen werden dazu je 3 Milliarden Won (2,3 Millionen Euro) als Startkapital zur Verfügung stellen. Das Programm soll bis 2020 laufen.

Kritik an Konzentration auf die Industrie

Die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye sprach davon, dass künstliche Intelligenz ein Segen für die Menschheit sein könne, eine vierte industrielle Revolution.

In einem Artikel im Wissenschaftsmagazin Nature kritisierte ein anonymer hochrangiger Wissenschaftler die Politik wegen der Konzentration auf die Industrie. Die Industrieunternehmen würden wahrscheinlich einige nützliche Anwendungen entwickeln, aber sie seien nicht an der Forschung an sich interessiert. Echte Fortschritte bräuchten langfristige, konsistente Investitionen, sagte der Wissenschaftler.


eye home zur Startseite
Jetset 21. Mär 2016

Bevor die einfache Bevölkerung da einen Nutzen raus zieht werden noch n paar Jahrzehnte...

Dragos 20. Mär 2016

Haben die das nich mit Tizen? Ist ja von samsung

bstea 19. Mär 2016

Chaebols sind mehr als nur Familienunternehmen. Das sind riesigen...

attitudinized 19. Mär 2016

In seiner aktuellen eingeschränkten "narrow" form bedeutet für einzelne Themengebiete...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  2. Dataport, Halle (Saale), Magdeburg
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€
  2. 3,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. SAP HANA Integration von der Planung bis zum Hosting
  2. Wettbewerbsfaktor Analytics im Internet der Dinge.


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. Apple Planet der affigen Fernsehshows
  2. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 01:33

  2. Re: Erklärung für einen Kryptodepp

    freebyte | 01:28

  3. Ich habe es natürlich verkackt.

    __destruct() | 01:28

  4. Re: First World Problems

    picaschaf | 01:21

  5. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 01:17


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel