Abo
  • Services:

Alpha Go: Go-Turnier wird bei Youtube übertragen

Wer ist besser: Mensch oder Computer? Im März tritt einer der besten Go-Spieler der Welt gegen die KI-Software Alpha Go an. Interessierte können die Spiele live im Internet verfolgen.

Artikel veröffentlicht am , dpa/Deutsche Presse-Agentur/
Go-Brett: hohes Preisgeld ausgesetzt
Go-Brett: hohes Preisgeld ausgesetzt (Bild: Goban1/Wikipedia/CC0 1.0)

Im März muss die Software Alpha-Go zeigen, was sie kann: Dann soll sie gegen den Südkoreaner Lee Sedol antreten. Der Internetkonzern Alphabet wird die Spiele live über seine Videoplattform Youtube übertragen. Das hat Demis Hassabis, der führende Entwickler von Alpha Go, auf Twitter angekündigt.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Die Software hatte im Oktober in allen fünf Spielen den Europameister Fan Hui geschlagen. Es war ein Meilenstein für die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI). Das alte chinesische Spiel Go, bei dem abwechselnd weiße und schwarze Steine auf einem Brett platziert werden, galt bisher als zu komplex für Computer.

Alpha Go nutzt neuronale Netze

Hassabis' Unternehmen Deep Mind, das seit zwei Jahren zu Google gehört, ging das Problem mit Hilfe neuronaler Netze an. Sie haben Millionen Verbindungen ähnlich wie bei Nervenzellen. Die Software sagt die wahrscheinlichsten Züge des menschlichen Gegenspielers voraus und stellt sich darauf ein.

Lee Sedol gilt als einer der besten Go-Spieler der Gegenwart und damit als ultimative Herausforderung für Alpha Go. Er zeigte sich zuversichtlich, die Maschine - zumindest noch - schlagen zu können. Die Spiele finden vom 9. bis 15. März in Seoul statt. Für das Turnier wurde ein Preisgeld von einer Million Dollar ausgelobt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Sinnfrei 06. Feb 2016

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.

Tierce 05. Feb 2016

https://online-go.com/puzzles hat auch sehr viele gute Erklärungen für Anfänger


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /