Alpha Global: Google-Beschäftigte gründen internationale Gewerkschaft

Weltweit wollen Gewerkschafter in dem Konzern für ihre Interessen eintreten. Sie wollen an dem ursprünglichen Claim "Don't be evil" festhalten, den Google sich selbst gegeben hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Walkout in Zürich
Google Walkout in Zürich (Bild: Danila Sinopalnikov/Google)

Google-Beschäftigte haben sich zu einer internationalen Gewerkschaftsallianz zusammengeschlossen. Alpha Global besteht aus 13 verschiedenen Gewerkschaften, die Beschäftigte in 10 Ländern vertreten, darunter aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Schweden und Dänemark. Das gab der globale Gewerkschaftsverband UNI Global Union am 15. Januar 2021 bekannt. Alphabet ist die Dachorganisation von Google.

Stellenmarkt
  1. Senior-Applikationsbetreuer*- in (m/w/d) - Klinische Systeme
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  2. Application Manager (m/w/d)
    LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
Detailsuche

Der Konzern ist laut Alpha Global ein wichtiger Inkubator für Innovationen und Technologieführer, leider aber auch für Ungleichheit und verwickelt in sexuelle Belästigung, Unterdrückung sexueller Minderheiten und von BPoC (Black and People of Color). Viele Beschäftigte seien zu Google gekommen, "um die Welt zu verändern und sie demokratischer zu machen, nur um feststellen zu müssen, dass Google die freie Rede unterdrückt und die Organisierungsarbeit der Beschäftigten bekämpft, während es gleichzeitig seine monopolistische Macht konsolidiert".

Alphabet Workers Union: Starkes Wachstum, aber noch wenige Mitglieder

Die Ankündigung (PDF) erfolgte, nachdem Google-Beschäftigte in diesem Monat in den USA die Alphabet Workers Union gegründet haben, einen Betriebsrat, was in Deutschland eher mit einer betrieblichen Gewerkschaftsgruppe vergleichbar ist. AWU wuchs innerhalb einer Woche von 230 auf 700 Mitglieder. Google hatte in den USA Ende vergangenes Jahres rund 132.000 Beschäftigte.

Die Gewerkschaften von Alpha Global verpflichten sich, eine gemeinsame Strategie zu entwickeln, um lokale Organisationen aufzubauen und für die Rechte der unmittelbar bei Alphabet Beschäftigten sowie der Zeitarbeitskräfte zu kämpfen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut der Allianz ist das Unternehmen "bereits vor langer Zeit von seiner Selbstverpflichtung zu seiner ursprünglichen Mission 'Don't be evil' abgekommen. Wir halten jedoch weiter daran fest und gemeinsam werden wir Alphabet in die Pflicht nehmen. Gemeinsam werden wir Alphabet verändern."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MrTridac 26. Jan 2021

Ich befürchte in spätestens einem Jahr berichtet Golem über gewerkschaftinterne...

demon driver 26. Jan 2021

Ich sprach von Betriebsräten. Gewerkschaften sind klar, aber die haben ja keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /