Abo
  • Services:
Anzeige
Der Olymp
Der Olymp (Bild: Alpenföhn)

Alpenföhn: Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

Der Olymp
Der Olymp (Bild: Alpenföhn)

Ein Berg von einem CPU-Kühler: Alpenföhns Olymp ist als Konkurrenz zu anderen 140-mm-Doppelturm-Modellen gedacht und soll mehr als die doppelte Abwärme bewältigen, die aktuelle Chips abgeben.

Der deutsche CPU-Kühler-Entwickler Alpenföhn hat den Olymp vorgestellt, ein Doppelturm-Modell mit zwei 140-mm-Lüftern. Zu den Besonderheiten des Olymp zählen laut Hersteller die Fähigkeit, bis zu 340 Watt an Hitze abführen zu können, die ungewöhnliche Lamellenstruktur und die Schock-absorbierende Halterung für Rechner mit Skylake-Prozessoren für den Sockel 1151.

Anzeige

Hinsichtlich des Aufbaus ähnelt der Olymp dem schon länger erhältlichen Atlas-Modell: Zwei asymmetrische Türme verhindern eine Kollision mit den DRAM-Riegeln und neigen den CPU-Kühler zudem weiter in Richtung absaugendem Hecklüfter. In der eloxierten, wie üblich leicht konvexen Kupfer-Bodenplatte stecken sechs ebenfalls kupferne 6-mm-Heatpipes, welche die Abwärme des Prozessoren an die Aluminium-Lamellen leiten.

  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
  • Olymp (Bild: Alpenföhn)
Olymp (Bild: Alpenföhn)

Die ungewöhnliche Form der Kühlrippen soll Alpenföhns Marketing-Abteilung zufolge dafür sorgen, dass der vordere Propeller dem zweiten Rotor kühle Luft zuführt - wir halten das schlicht für Unfug. Die vom Hersteller gewollte erhöhte Strömungsgeschwindigkeit hingegen dürfte die Kühlleistung verbessern, wenngleich sich dadurch die Lautheit etwas steigern wird.

Mitgeliefert werden zwei 140/25-mm-Lüfter vom Typ Wing Boost 2, deren PWM-Stecker in Reihe geschaltet wird, so dass beide Propeller von einem Anschluss auf dem Mainboard aus geregelt werden können. Sie rotieren mit 300 bis 1.400 Umdrehungen pro Minute. Für einen dritten Lüfter liegen passende Klammern bei, zudem liefert Alpenföhn einen 7-Volt-Adapter mit. Die komplette Konstruktion des Olymp wiegt 1.200 Gramm und misst 165 x 151 x 150 mm.

Der CPU-Kühler ist durch eine gefederte Halterung zu den Sockeln 2011, 1150, 1155, 1156, AM2(+), AM3(+), FM1 und FM2(+) kompatibel. Den Kontakt zum Prozessor stellt die mitgelieferte Permafrost-Wärmeleitpaste her. Für Skylake-Systeme packt Alpenföhn noch sogenannte Shock Killer Poles bei, die beim Transport die Hebelwirkung auf den Prozessor verringern sollen.

Alpenföhn verkauft den Olymp für 80 Euro, als Straßenpreis vermuten wir 60 Euro. Der Marktstart dürfte in den kommenden Wochen erfolgen, einen exakten Termin wollte der Hersteller aber auf Nachfrage noch nicht nennen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 09. Feb 2016

Wie du schon erkannt hast, ist die Northbridge praktisch Geschichte. Bei den wenigen AMDs...

Ach 08. Feb 2016

^^ Ja natürlich ein Gehäuselüfter. Gerade auf den Lüfter an der Rückseite der normaler...

Lala Satalin... 07. Feb 2016

Was soll ich da erzählen? Zu teuer, riesige Radiatoren und dann doch wieder Lüfter. Wozu...

Muellersmann 06. Feb 2016

Du kannst die CPU mit dem Teil max. OCen und sie dennoch laut betreiben. Wegen den 15...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. OSRAM GmbH, Regensburg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)

Folgen Sie uns
       


  1. Festo

    Der Octopus Gripper nimmt Objekte in den Schwitzkasten

  2. Microsoft

    "Es gilt, die Potenziale von Mädchen zu fördern"

  3. Hochschulen

    Ein Drittel mehr Informatik-Studienanfängerinnen

  4. Webroot Endpoint Security

    Antivirusprogramm steckt Windows-Dateien in Quarantäne

  5. 1 GBit/s

    Mobilfunkbetreiber verkauft LTE als 5G Evolution

  6. 3D Xpoint

    Intels Optane Memory überzeugt nur bedingt

  7. Elektronischer Personalausweis

    Das tote Pferd soll auferstehen

  8. Siege M04 im Test

    Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  9. Netgear GS510TLP

    Lüfterloser PoE+-Switch mit 75 Watt Power Budget

  10. Daimler

    Stromspeicher mit Mercedes-Stern für Sonnenenergie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

  1. Re: Sachbeschädigung mit Vorsatz...

    h3nNi | 11:56

  2. Re: Das Argument, daß die Leute es nicht wissen

    whitbread | 11:56

  3. Re: Ein Paar AV Hersteller haben extra Whitelists...

    Muhaha | 11:55

  4. Re: 13000 weltweit im Schnitt? Dann ist das doch...

    Illoran | 11:55

  5. Re: Herstellerhaftung

    TrollNo1 | 11:54


  1. 12:04

  2. 11:55

  3. 11:46

  4. 11:22

  5. 10:55

  6. 10:46

  7. 10:05

  8. 09:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel