• IT-Karriere:
  • Services:

Allwinner D1: Das Raspi-like-RISC-V-Board kommt

Gemeinsam mit Alibaba hat Allwinner einen RISC-V-basierten Chip und die passende Bastelplatine entwickelt, darauf läuft Debian-Linux.

Artikel veröffentlicht am ,
Developer-Board mit Allwinner D1
Developer-Board mit Allwinner D1 (Bild: CNX Software)

T-Head (Pingtou), eine Alibaba-Tochter, und Allwinner werden in den nächsten Tagen eine der ersten Bastelplatinen mit RISC-V-Chip und Linux-Unterstützung vorstellen. Das berichtet CNX Software und schreibt, das SBC solle im Mai 2021 erscheinen. Laut Sipeed dürfte es 50 bis 100 US-Dollar kosten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Technische Basis des Boards ist ein in 22 nm gefertigtes System-on-a-Chip, das Allwinner D1: Darin steckt ein Xuantie 906, ein RISC-V-Kern mit 1 GHz (RV64GC) von T-Head. Der D1 bindet ein GByte DDR3-Speicher an und hat Schnittstellen wie HDMI (4K30), USB 2.0, SDIO, SPI, H.264/H.265-Decoding und Gigabit-Ethernet.

Folgerichtig weist die Bastelplatine entsprechende Komponenten auf, unter anderem einen RTL8211F für 1 GBit/s und ein XR829-Modul für WiFi 4 und Bluetooth. Hinzu kommen 256 MByte Flash-Speicher, ein MicroSD-Kartenleser, ein Audio-Ausgang, ein Mikrofon-Eingang, ein UART-Header und die GPIO-Leiste. Allwinner nennt eine Unterstützung für das eigene Tina OS mit Debian-Basis und von Fedora-Linux.

Bisher vor allem Entwickler-Platinen

Die meisten Boards nutzen bisher ARM-basierte Chips, eine Ausnahme sind Entwickler-Platinen wie das HiFive1 RevB von SiFive und das für Endkunden gedachte HiFive Unmatched im Mini-ATX-Format. Letzteres ist allerdings noch nicht verfügbar und preislich mit 665 US-Dollar vor Steuern meilenweit von einer Bastelplatine wie dem Raspberry Pi entfernt.

  • D1 im Überblick (Bild: Allwinner)
  • Blockdiagramm des D1 (Bild: Allwinner)
  • SBC im Überblick (Bild: CNX)
  • Board mit Allwinner D1 (Bild: CNX)
  • Board mit Allwinner D1 (Bild: CNX)
D1 im Überblick (Bild: Allwinner)

RISC-V wird unter anderem bei 5G-Modems, als Embedded-Security-Controller in aktuellen Nvidia-GPUs (Peregrine) oder diversen Qualcomm-SoCs eingesetzt, auch SSD-Controller von Seagate und Western Digital nutzen diese ISA.

Mehr Informationen zur offenen Befehlssatzarchitektur haben wir in unserem Hintergrundartikel Wieso RISC-V sich durchsetzen wird zusammengefasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 71,49€
  3. 4,25€

unbekannt. 16. Apr 2021 / Themenstart

Vielleicht ist das Jammern auf hohem Niveau, aber eine Firma, die sich einen Dreck für...

M.P. 16. Apr 2021 / Themenstart

Wie Wertig ;-)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Resident Evil Village - Fazit

Im Video stelle Golem.de die Stärken und Schwächen des Horror-Abenteuers Resident Evil 8 Village vor.

Resident Evil Village - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /