Abo
  • Services:

Allwinner A80: Zwei neue Kleinrechner mit acht Kernen

Cubietech hat das Cubieboard 8 angekündigt, Linksprite den pcDuino8. Auf beiden soll der Allwinner-SoC A80 mit bis zu 2 Ghz laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cubieboard 8-Entwurf mit Allwinner A80
Cubieboard 8-Entwurf mit Allwinner A80 (Bild: Cubieboard.org)

Der Allwinner-SoC A80 besitzt nominal acht Kerne, wobei vier Kerne auf ARMs Cortex A15 basieren, die mit bis zu 2 Ghz betrieben werden können - die anderen vier Kerne hingegen auf der Cortex A7-Architektur. Dieses "big.LITTLE" genannte Prozessordesign soll einen energiesparenden Betrieb erlauben, ohne auf Leistung verzichten zu müssen, wenn es notwendig ist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen

Des Weiteren unterstützt der SoC A80 den USB-3.0-Standard und enthält eine Grafiklösung basierend auf der PowerVR-GPU G6230, die bis zu drei Monitore unterstützen soll und H.265-codierte Videoströme hardwareseitig verarbeiten kann.

  • Fotomontage für das Cubieboard 8 basierend auf dem Cubietruck (Bild: cubieboard.org)
  • Fotomontage des pcDuino 8 basierend auf dem pcDuino 3 (Bild: pcduino.com)
  • Optimusboard von Allwinner (Bild: allwinner.com)
Fotomontage für das Cubieboard 8 basierend auf dem Cubietruck (Bild: cubieboard.org)

Das Cubieboard 8 wird sich - auch den vorläufigen Abbildungen nach - bei der Ausstattung ganz am Vorgänger orientieren. Somit wird es vermutlich neben USB 3.0 und HDMI auch Anschlüsse für SATA, Ethernet, SD-Card und VGA besitzen. Das Board soll auch weiterhin mit verschiedenen Linux-Distributionen kompatibel sein.

pcDuino8

Das pcDuino8-Board von Linksprite besitzt nicht ganz die Vielfalt dieser Anschlüsse, bietet aber Arduino-kompatible Anschlussreihen. Das Board-Layout soll dem pcDuino3 entsprechen. Im Wesentlichen soll nur der Allwinner A20 des pcDuino3 gegen den A80 ausgetauscht werden.

Verfügbarkeit

Das Cubieboard 8 soll Mitte Juni 2014 in den Handel kommen, für den pcDuino8 wurde noch kein Termin genannt. Die Preise sind ebenfalls noch nicht bekannt.

Von Allwinner selbst gibt es ebenfalls ein Entwicklerboard mit dem A80, das Optimusboard. Es wurde Anfang des Jahres 2014 auf der CES vorgestellt. Allerdings ist es nicht im freien Handel verfügbar und hat auch weniger Anschlüsse als das Cubieboard 8, es fehlt zum Beispiel der SATA-Anschluss.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

Vollstrecker 05. Mai 2014

Suche sowas als x86iger Architektur für inhome streaming meines Zocker PCs ins...

rick.c 05. Mai 2014

+1 Allwinner möchte ja anscheinend nichtmal Hardware an das OpenPandora / Pyra Team...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /