Abo
  • IT-Karriere:

Allwinner A80: Zwei neue Kleinrechner mit acht Kernen

Cubietech hat das Cubieboard 8 angekündigt, Linksprite den pcDuino8. Auf beiden soll der Allwinner-SoC A80 mit bis zu 2 Ghz laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cubieboard 8-Entwurf mit Allwinner A80
Cubieboard 8-Entwurf mit Allwinner A80 (Bild: Cubieboard.org)

Der Allwinner-SoC A80 besitzt nominal acht Kerne, wobei vier Kerne auf ARMs Cortex A15 basieren, die mit bis zu 2 Ghz betrieben werden können - die anderen vier Kerne hingegen auf der Cortex A7-Architektur. Dieses "big.LITTLE" genannte Prozessordesign soll einen energiesparenden Betrieb erlauben, ohne auf Leistung verzichten zu müssen, wenn es notwendig ist.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Des Weiteren unterstützt der SoC A80 den USB-3.0-Standard und enthält eine Grafiklösung basierend auf der PowerVR-GPU G6230, die bis zu drei Monitore unterstützen soll und H.265-codierte Videoströme hardwareseitig verarbeiten kann.

  • Fotomontage für das Cubieboard 8 basierend auf dem Cubietruck (Bild: cubieboard.org)
  • Fotomontage des pcDuino 8 basierend auf dem pcDuino 3 (Bild: pcduino.com)
  • Optimusboard von Allwinner (Bild: allwinner.com)
Fotomontage für das Cubieboard 8 basierend auf dem Cubietruck (Bild: cubieboard.org)

Das Cubieboard 8 wird sich - auch den vorläufigen Abbildungen nach - bei der Ausstattung ganz am Vorgänger orientieren. Somit wird es vermutlich neben USB 3.0 und HDMI auch Anschlüsse für SATA, Ethernet, SD-Card und VGA besitzen. Das Board soll auch weiterhin mit verschiedenen Linux-Distributionen kompatibel sein.

pcDuino8

Das pcDuino8-Board von Linksprite besitzt nicht ganz die Vielfalt dieser Anschlüsse, bietet aber Arduino-kompatible Anschlussreihen. Das Board-Layout soll dem pcDuino3 entsprechen. Im Wesentlichen soll nur der Allwinner A20 des pcDuino3 gegen den A80 ausgetauscht werden.

Verfügbarkeit

Das Cubieboard 8 soll Mitte Juni 2014 in den Handel kommen, für den pcDuino8 wurde noch kein Termin genannt. Die Preise sind ebenfalls noch nicht bekannt.

Von Allwinner selbst gibt es ebenfalls ein Entwicklerboard mit dem A80, das Optimusboard. Es wurde Anfang des Jahres 2014 auf der CES vorgestellt. Allerdings ist es nicht im freien Handel verfügbar und hat auch weniger Anschlüsse als das Cubieboard 8, es fehlt zum Beispiel der SATA-Anschluss.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. (-25%) 44,99€

Vollstrecker 05. Mai 2014

Suche sowas als x86iger Architektur für inhome streaming meines Zocker PCs ins...

rick.c 05. Mai 2014

+1 Allwinner möchte ja anscheinend nichtmal Hardware an das OpenPandora / Pyra Team...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /