Allview X2 Soul mini: Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

Dünner als das iPhone 6: Allview hat mit dem X2 Soul mini ein neues Mittelklasse-Smartphone aus hochwertigen Materialien vorgestellt. Im November kommt das Gerät nach Deutschland.

Artikel veröffentlicht am , Philipp Gombert
Das X2 Soul mini aus hochwertigen Materialien
Das X2 Soul mini aus hochwertigen Materialien (Bild: Allview)

Allview bringt das X2 Soul mini auf den Markt, ein günstiges Smartphone aus hochwertigen Materialien. Das Gerät basiert auf dem Elife S5.1 von Gionee, dem dünnsten Smartphone der Welt. Die Maße und verwendeten Materialien sind dementsprechend identisch. Das Unibody-Gehäuse besteht aus Aluminium und Glas, dabei ist das X2 Soul mini nur 5,15 mm dick und wiegt 97 Gramm.

  • Das X2 Soul mini gibt es in Schwarz und Weiß. (Bild: Allview)
  • Das X2 Soul mini ist nur 5,15 mm dick. (Bild: Allview)
  • Das Gehäuse des X2 Soul mini besteht aus hochwertigen Materialien. (Bild: Allview)
Das Gehäuse des X2 Soul mini besteht aus hochwertigen Materialien. (Bild: Allview)
Stellenmarkt
  1. Support Techniker IT Infrastruktur (m/w/d)
    hubergroup Deutschland GmbH, Celle
  2. DevOps-Systemadministratorin bzw. DevOps-Systemadministrator (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Das 4,8-Zoll-Amoled-Display mit OGS-Technologie verfügt über eine 720p-Auflösung. Das ergibt eine Pixeldichte von 306 ppi. Im Inneren arbeitet der Mediatek MT6592 mit acht Cortex-A7-Kernen bei einer Taktrate von 1,7 GHz. An die Leistung eines Qualcomm Snapdragon 805 aus aktuellen Top-Geräten kommt der besagte Prozessor nicht heran. Auch die Mali-450-GPU ist relativ schwach.

Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GByte, außerdem sind im X2 Soul mini 16 GByte interner Speicher verbaut. Damit ist der Speicher vergleichsweise dürftig, zumal das Smartphone laut Datenblatt keinen Steckplatz für eine Speicherkarte hat. Die geringe Akkukapazität von 2.050 mAh ist der dünnen Bauweise geschuldet. Der Hersteller gibt mit einer Akkuladung eine Standby-Zeit von 8 bis 9 Tagen an, Telefonate können bis zu 11 Stunden lang geführt werden.

Gute Kamera und Softwarefunktionen

Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixeln auf und hat einen Autofokus sowie einen LED-Blitz. Videos können in 1.080p aufgenommen werden. An der Front soll eine BSI-Kamera mit 5 Megapixel für akzeptable Selfies sorgen. Beim Betriebssystem setzt das rumänische Unternehmen auf Android 4.4.2 alias Kitkat, LTE wird nicht unterstützt. WLAN funkt auf 802.11 b/g/n, außerdem kommt Bluetooth 4.0 zum Einsatz.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allview möchte anhand einiger Zusatzfunktionen auf das X2 Soul mini aufmerksam machen. Mit "Fake Call" erhält der Nutzer einen imaginären Anruf, um so unangenehmen Gesprächen oder Meetings zu entkommen. Auch Off-Screen-Gesten für einen schnelleren Zugriff auf ausgewählte Apps - unter anderem bekannt vom Oneplus One - sind möglich.

Äußerlich ist dem X2 Soul mini der vergleichsweise geringe Preis von 200 Euro nicht anzusehen. Bei den inneren Komponenten hat Allview jedoch deutlich gespart. Ab November 2014 soll das Smartphone in Deutschland erhältlich sein.

Konkurrent zum Kazam Tornado 348

Auch Kazam hat vor kurzem ein Smartphone auf Basis des Elife S5.1 vorgestellt: Das Tornado 348 unterscheidet sich kaum vom X2 Soul mini. Das Kazam-Gerät verfügt über einen Steckplatz für MicroSD-Karten, das Smartphone von Allview nicht. Dabei kostet das X2 Soul mini ungefähr 100 Euro weniger als der Konkurrent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /