Allview Viva H7: 7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

Das Viva H7 von Allview hat ein 720p-Display, ein eingebautes UMTS-Modem und kommt mit Android 4.4 - und das bei einem Preis von 120 Euro. Auch im 8- und 10-Zoll-Bereich hat der Hersteller neue Geräte vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Allview-Tablet Viva H7
Das neue Allview-Tablet Viva H7 (Bild: Allview)

Das rumänische Unternehmen Allview hat drei neue Android-Tablets mit Mittelklasse-Hardware im Preisbereich von unter 230 Euro vorgestellt: das Viva H7, das Viva H8 Plus und das Viva H10. Das Viva H7 ist mit 120 Euro dabei das interessanteste Modell, da es für diesen niedrigen Preis neben einem 720p-Display und einem Quad-Core-Prozessor auch ein eingebautes UMTS-Modem mit Telefoniefunktion bietet.

  • Das neue Allview Viva H10 (Bild: Allview)
  • Das neue Allview Viva H7 (Bild: Allview)
  • Das neue Allview Viva H8 Plus (Bild: Allview)
Das neue Allview Viva H7 (Bild: Allview)
Inhalt:
  1. Allview Viva H7: 7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro
  2. Viva H10 mit 10-Zoll-Display

Das Viva H7 hat ein 7 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Im Inneren arbeitet ein unbenannter Quad-Core-Prozessor mit Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz - also ein eher schwächeres Modell. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 8 GByte.

UMTS-Modem mit Telefoniefunktion

Das Tablet hat ein UMTS-Modem, womit der Nutzer auch außerhalb von WLAN-Netzwerken mit dem Gerät auf das Internet zugreifen kann. Zudem sind Telefonate möglich. WLAN unterstützt das Viva H7 nach unbekanntem Standard, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Ausgeliefert wird das Tablet mit Android in der Version 4.4 - die genaue Unterversion verrät Allview nicht.

Auf der Rückseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera, die Frontkamera für Videotelefonie hat VGA-Auflösung. Der Akku des Tablets hat eine Nennladung von 3.700 mAh, Akkulaufzeiten nennt Allview nicht. Die Rückseite des Tablets ist aus Aluminium.

Viva H8 Plus mit 8-Zoll-Display

Stellenmarkt
  1. Operation Manager EMEA (m/w/d) Network Services
    Schweickert GmbH, Walldorf
  2. E-Learning Spezialist (m/w/d)
    Big Dutchman International GmbH, Vechta
Detailsuche

Das Viva H8 Plus hat ein 8-Zoll-Display, ebenfalls mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Der Prozessor hat vier Cortex-A7-Kerne mit einer Taktrate von 1,3 GHz, der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Der Flash-Speicher ist mit 16 GByte doppelt so groß wie beim H7.

Auch das Viva H8 Plus hat ein UMTS-Modem mit Telefoniefunktion. Die Hauptkamera hat 5 Megapixel, die Frontkamera 2 Megapixel. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh, der Rückdeckel ist auch hier aus Aluminium. Ausgeliefert wird das Tablet ebenfalls mit Android 4.4.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Viva H10 mit 10-Zoll-Display 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /