Allview V2 Viper S: Smartphone mit purem Marshmallow plus 80-Euro-Tablet

Allview bringt ein Marshmallow-Smartphone mit purem Android auf den Markt. Wer das 5,5 Zoll große Mittelklasse-Smartphone in den nächsten Wochen vorbestellt, erhält ein 7-Zoll-Tablet im Wert von 80 Euro gratis dazu. Das Smartphone bietet eine gute Mittellkasse-Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,
V2 Viper 2 - 5,5-Zoll-Smartphone mit purem Android
V2 Viper 2 - 5,5-Zoll-Smartphone mit purem Android (Bild: Allview)

Allview möchte Kunden mit einem Gratis-Tablet locken. Wer das neu vorgestellte V2 Viper S bis zum 3. November 2016 vorbestellt, erhält gratis ein 7-Zoll-Tablet des Anbieters dazu. Während das Smartphone eine ordentliche Mittelklasse-Ausstattung bietet, ist das Tablet auf Einsteigerniveau. Pluspunkt ist vor allem das im Tablet enthaltene UMTS-Modem.

  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • AX501Q (Bild: Allview)
V2 Viper 2 (Bild: Allview)
Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Das V2 Viper S hat einen 5,5 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, Inhalte sollten also scharf dargestellt werden. Auf der Rückseite befindet sich eine 16-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Auf der Vorderseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut.

Im Smartphone steckt ein nicht näher bezeichneter Prozessor mit acht Cortex-A53-Kernen, die mit bis zu 1,3 GHz laufen. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher fasst 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit einer Größe von bis zu 128 GByte ist eingebaut.

Pures Android 6.0 ohne Anpassungen

Das Dual-SIM-Smartphone unterstützt LTE, Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger sowie eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Der wohl nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Auf dem Smartphone läuft Android 6.0 alias Marshmallow ohne irgendwelche Herstelleranpassungen. Der Käufer erhält also das Basis-Android ohne weiteren Ballast.

Im Onlinestore von Allview kann das V2 Viper S für 240 Euro inklusive Versandkosten vorbestellt werden. Ausgeliefert werden soll das Smartphone ab dem 4. November 2016. Wer das Smartphone bis zu diesem Tag vorbestellt, erhält von Allview das 7-Zoll-Tablet AX510Q im Wert von 80 Euro dazu.

Einsteigertablet gratis dazu

Das Tablet ist mit einem UMTS-Modem ausgestattet, so dass mobiles Internet auch unterwegs genutzt werden kann. Die übrige Ausstattung ist im Einsteigerbereich angesiedelt. Das 7-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln und einen Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz. Sehr bescheiden ist der Speicher mit 1 GByte Arbeitsspeicher und gerade mal 8 GByte Flash-Speicher. Ein Speicherkartensteckplatz ist vorhanden.

  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • V2 Viper 2 (Bild: Allview)
  • AX501Q (Bild: Allview)
AX501Q (Bild: Allview)

Das Tablet läuft mit Android 5.1 alias Lollipop. Die beiden Kameras mit 2 und 5 Megapixeln eignen sich wohl nur für Schnappschüsse. Das Tablet unterstützt Single-Band-WLAN, ein 2.500-mAh-Akku ist eingebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /