Abo
  • IT-Karriere:

Allura: Sourceforge-Code wird Apache-Top-Level-Projekt

Seit drei Jahren steht der von Sourceforge eingesetzte Code als Allura bereit. Die Software hat eine lebendige Community und wird deshalb nun Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Allura-Hosting-Instanz
Die Allura-Hosting-Instanz (Bild: Allura / Screenshot:Golem.de)

Die Apache Software Foundation (ASF) führt Allura ab sofort als Top-Level-Projekt. Um den Code, der vor etwa drei Jahren von den Sourceforge-Betreibern offengelegt wurde, habe sich eine Community gebildet, die den Prinzipien der ASF entspreche. Das Allura-Team erhofft sich dadurch einen breiteren Einsatz bei anderen Apache-Projekten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Allura ist größtenteils in der Programmiersprache Python geschrieben und die Software umfasst neben Quellcode-Repositories Bug-Tracker, Archive für Mailinglisten, Wikis, Blogs sowie Benachrichtigungen per Mail und RSS-Feed. Der Zugang zum Quellcode eines Projekts, das mit Allura gehostet wird, kann über Git, Subversion und Mercurial erfolgen.

Weiterhin kommen die Datenbank MongoDB, der Suchserver Solr und die Messaging-Software RabbitMQ zum Einsatz. Für Testzwecke wird das Framework nose benutzt. Genutzt wird Allura von Sourceforge selbst, dem deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), welche dem Zuständigkeitsbereich des US-Verteidigungsministeriums unterliegt.

Der unter Apache-Lizenz verfügbare Quellcode und Anleitungen stehen über die Projekt-Webseite zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 15,99€
  3. 4,99€
  4. 22,99€

Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /