Allplay-Smarthome-Demonstration: Qualcomms Alljoyn wird breit unterstützt

Auf der vergangenen Ifa konnte Qualcomm nur vereinzelt Demos von Alljoyn zeigen. Mittlerweile ist die Anzahl der Hersteller deutlich gewachsen, die sich auf ein Smarthome-Konzept geeinigt haben. Hier kommuniziert jeder mit jedem.

Artikel veröffentlicht am ,
Selbst aus dem Teddybär wird ein Smartteddy, mit ungünstig positionierter Elektronik.
Selbst aus dem Teddybär wird ein Smartteddy, mit ungünstig positionierter Elektronik. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Qualcomm hat mit Alljoyn deutliche Fortschritte gemacht. Auf der Internationalen Funkausstellung 2013 veröffentlichte Qualcomm noch seine QCA4004/4002-Plattform und zeigte anhand weniger Demos, was prinzipiell möglich ist. Auf der Ifa 2014 waren nun Fortschritte zu erkennen, denn Qualcomm konnte Allplay auf Grundlage von Alljoyn anhand zahlreicher echter Produkte präsentieren.

Die Interoperabilität soll über Gerätegrenzen hinweg funktionieren. So braucht etwa eine Waschmaschine keine Lautsprecher, sondern meldet ihre Signale an einen Streaminglautsprecher, der gegebenenfalls programmiert eine Ansage macht. Parallel kann bei fertiger Waschladung auch das Licht gedimmt oder die Klimaanlage der zu erwartenden erhöhten Feuchtigkeit angepasst werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Anonymer Nutzer 13. Sep 2014

Wieso sollte ich die Geräte in meinem Lokalen Netzwerk über HTTP kommunizieren lassen?


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /