Allflicks: Netflix Deutschland bietet 1.550 Filme und Serien an

Golem.de liegen inoffizielle Zahlen zum Umfang des deutschen Angebots von Netflix vor. Nach starken Kürzungen in den USA wurde hierzulande die Anzahl der Filme und Serien nur geringfügig verringert.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix-Chef Reed Hastings auf der CES 2016
Netflix-Chef Reed Hastings auf der CES 2016 (Bild: Netflix)

Der Katalog von Filmen und Serien ist von Netflix Deutschland seit Juni 2015 nur geringfügig reduziert worden. Das berichtet die inoffizielle Netflix-Suchplattform Allflicks in einer exklusiven Auswertung für Golem.de. "Es gab im vergangenen Sommer 1.600 Titel, gegenwärtig sind es 1.550 Filme und Serien", erklärte Ville Salminen von Allflicks. Netflix Deutschland ging im September 2014 an den Start. Beim Start sei das Angebot kleiner gewesen als gegenwärtig.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Zum Vergleich: Laut Angaben von Videobuster hatte der Versender von DVDs und Blu-rays vor rund einem Jahr fast 60.000 Spielfilme und Serien im Verleih.

"Ich habe denselben Trend in anderen Ländern beobachtet, in denen der Streaming-Anbieter neu gestartet ist", sagte Salminen. So habe Netflix Indien gegenwärtig weniger als 1.000 Titel im Katalog. Der Dienst wurde im Januar 2016 gestartet. "Es ist relativ sicher, dass die Anzahl der Titel im Laufe des Jahres zunimmt". Weltweit halte Netflix 14.000 verschiedene Titel zum Abruf bereit.

Weltweite Expansion

Netflix bietet seinen Dienst nun in rund 130 weiteren Ländern an. Das machte der Streaminganbieter überraschend während einer Keynote von Netflix-Chef Reed Hastings bei der Messe für Unterhaltungselektronik CES 2016 im Januar bekannt. Große neue Landesmärkte sind Russland, Indien, Singapur oder Polen. Seit dem Start des Streaming-Dienstes im Jahr 2007 wurde Netflix zunächst auf 60 Länder ausgeweitet, auf Kanada folgte Lateinamerika, Europa, Australien, Neuseeland und Japan. Netflix hat nach eigenen Angaben derzeit 70 Millionen Mitglieder. Wie viele Kunden Netflix in Deutschland hat, ist nicht bekannt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In den USA bietet Netflix immer weniger Filme an, wie Allflicks zuvor berichtete. Nach der Zählung hatte Netflix im Januar 2014 eine Anzahl von 6.494 Filmen und 1.609 Serien, zusammen 8.103.

Über sein eigenes CDN Open Connect liefert Netflix derzeit rund 125 Millionen Wiedergabestunden pro Tag aus, erklärte das Unternehmen im März 2016. Am 23. März 2016 wurden laut Bericht nur noch 4.335 Filme und 1.197 Serien geboten: insgesamt 5.532 Titel, also 2.571 weniger als zuvor. Damit ist der Netflix-Katalog in weniger als zweieinhalb Jahren um 31,7 Prozent geschrumpft.

Bei den Filmen ergab sich der stärkste Rückgang um 33,2 Prozent, bei den Serien ist es mit 25,6 Prozent etwas weniger. Der Katalog von Filmen und Serien des Streaminganbieters ist in den USA am umfangreichsten.

Das Unternehmen macht selbst keine genauen Angaben zur Anzahl der verfügbaren Filme und Serien. Ob die Angaben von Allflicks stimmen, konnte Golem.de nicht überprüfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 05. Apr 2016

Wenn Sky mehr Geld für Film XYZ Zahlen kann dann ist es Hollywood herzlich egal wie viele...

Neuro-Chef 04. Apr 2016

Eine Erläuterung von Beweggründen ist nicht das gleiche wie eine Rechtfertigung ;)

Chantalle47 04. Apr 2016

Mann kann einstellen das man Mails bekommt im Sinne von "Serie XY nur noch 14 Tage...

hoinz 01. Apr 2016

Ein kurzer Abstecher auf http://unogs.com/countrydetail/ hätte genügt, gratis :) Es gibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /