• IT-Karriere:
  • Services:

All Walls Must Fall: Strategie und Zeitreisen in Berlin

Erfolg auf Kickstarter: Das im Kalten Krieg angesiedelte Strategiespiel All Walls Must Fall ist finanziert. Das ambitionierte Projekt spielt im Berlin der Zukunft - und dürfte auch für Fans elektronischer Musik interessant sein.

Artikel veröffentlicht am ,
All Walls Must Fall versetzt Spieler in ein futuristisches Berlin.
All Walls Must Fall versetzt Spieler in ein futuristisches Berlin. (Bild: Inbetween Games)

Um Zeitreisen und den Kalten Krieg in Berlin soll sich All Walls Must Fall drehen. Das Strategiespiel entsteht beim unabhängigen Entwicklerstudio Inbetween Games, das ehemalige Mitarbeiter von Yager Development (Spec Ops The Line, Dreadnought) gegründet haben. Auf Kickstarter hat Inbetween Games innerhalb weniger Tage mehr als die anvisierten 15.000 Euro gesammelt.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Universität Potsdam, Potsdam

All Walls Must Fall will den Spieler in eine Kampagne schicken, deren Handlung in einer alternativen Zeitlinie angesiedelt ist. Der Kalte Krieg dauert dort bereits 150 Jahre, die Supermächte versuchen immer wieder, sich mit Zeitreisen auszutricksen. Plötzlich gibt es die Drohung mit der Atombombe durch eine weitere, unbekannte Gruppe.

Der Spieler steuert einen Agenten namens Kai, der in Berlin unterwegs ist. Weitere Agenten sollen möglicherweise über die Stretch Goals dazukommen. Das Spiel soll grundsätzlich in jederzeit pausierbarer Echtzeit ablaufen. Eine große Rolle spielt laut den Entwicklern die Musik, die prozedural generiert wird, sich dynamisch den Aktionen anpassen und vom Spieler beeinflussbar sein soll.

Wenn alles klappt, sollen die Unterstützer im September 2017 auf eine erste Version von All Walls Must Fall zugreifen können. Später soll das Spiel auch über Early Access auf Steam erscheinen, und zwar für Windows-PC, MacOS und Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

McWiesel 28. Mär 2017

Nun ja, vielleicht finden auch ein paar ewig gestrige Freunde des Schwarzweißfilms mit...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /