Abo
  • Services:
Anzeige
All Walls Must Fall versetzt Spieler in ein futuristisches Berlin.
All Walls Must Fall versetzt Spieler in ein futuristisches Berlin. (Bild: Inbetween Games)

All Walls Must Fall: Strategie und Zeitreisen in Berlin

All Walls Must Fall versetzt Spieler in ein futuristisches Berlin.
All Walls Must Fall versetzt Spieler in ein futuristisches Berlin. (Bild: Inbetween Games)

Erfolg auf Kickstarter: Das im Kalten Krieg angesiedelte Strategiespiel All Walls Must Fall ist finanziert. Das ambitionierte Projekt spielt im Berlin der Zukunft - und dürfte auch für Fans elektronischer Musik interessant sein.

Um Zeitreisen und den Kalten Krieg in Berlin soll sich All Walls Must Fall drehen. Das Strategiespiel entsteht beim unabhängigen Entwicklerstudio Inbetween Games, das ehemalige Mitarbeiter von Yager Development (Spec Ops The Line, Dreadnought) gegründet haben. Auf Kickstarter hat Inbetween Games innerhalb weniger Tage mehr als die anvisierten 15.000 Euro gesammelt.

Anzeige

All Walls Must Fall will den Spieler in eine Kampagne schicken, deren Handlung in einer alternativen Zeitlinie angesiedelt ist. Der Kalte Krieg dauert dort bereits 150 Jahre, die Supermächte versuchen immer wieder, sich mit Zeitreisen auszutricksen. Plötzlich gibt es die Drohung mit der Atombombe durch eine weitere, unbekannte Gruppe.

Der Spieler steuert einen Agenten namens Kai, der in Berlin unterwegs ist. Weitere Agenten sollen möglicherweise über die Stretch Goals dazukommen. Das Spiel soll grundsätzlich in jederzeit pausierbarer Echtzeit ablaufen. Eine große Rolle spielt laut den Entwicklern die Musik, die prozedural generiert wird, sich dynamisch den Aktionen anpassen und vom Spieler beeinflussbar sein soll.

Wenn alles klappt, sollen die Unterstützer im September 2017 auf eine erste Version von All Walls Must Fall zugreifen können. Später soll das Spiel auch über Early Access auf Steam erscheinen, und zwar für Windows-PC, MacOS und Linux.


eye home zur Startseite
McWiesel 28. Mär 2017

Nun ja, vielleicht finden auch ein paar ewig gestrige Freunde des Schwarzweißfilms mit...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. AKDB, München
  4. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 1,49€
  3. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Was sollen 30% des Netzes denn taugen?

    FunnyGuy | 08:22

  2. Re: Will haben aber der Preis...

    abUndAnPoster | 08:22

  3. Re: Spiele verschieben ist wohl die neue Masche...

    Knarz | 08:21

  4. Re: Unterfelsberg...

    HerrMannelig | 08:21

  5. Re: Warum gibts Heimautomation immer nur als...

    onkel hotte | 08:20


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel