Abo
  • Services:

All-Net-Flat Young: 1&1 All-Net-Flat mit 2 GByte für 20 Euro

Nur für junge Menschen bringt 1&1 eine All-Net-Flat mit einem Datenvolumen von 2 GByte. Ungedrosselt soll die Datenübertragungsrate bei 7 MBit/s liegen, wenn das Volumen verbraucht ist, wird auf 64 KBit/s ausgebremst.

Artikel veröffentlicht am ,
All-Net-Flat Young: 1&1 All-Net-Flat mit 2 GByte für 20 Euro
(Bild: 1&1)

Die 1&1 All-Net-Flat Young kostet bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten 19,99 Euro im Monat. Das gab das Unternehmen am 2. Mai 2014 bekannt. Der Tarif im D2-Netz von Vodafone soll sich nur an 18- bis 28-Jährige richten. Bei Bestellung ohne Vertragslaufzeit zahlen die Nutzer 29,99 Euro pro Monat.

Stellenmarkt
  1. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath
  2. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld

Bei einer Bestellung kann zwischen den beiden Varianten "SMS-Vorteil" oder "Surf-Vorteil" gewählt werden. Immer inklusive ist eine Telefonie-Flat ins deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze.

Wer den Tarif mit "Surf-Vorteil" wählt, bekommt 2 GByte-Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 7 MBit/s. Wenn das Volumen verbraucht ist, wird auf 64 KBit/s gedrosselt. SMS kosten hier 9,9 Cent pro versendete Nachricht.

Bei Bestellung mit "SMS-Vorteil" ist eine SMS-Flat in alle deutschen Mobilfunknetze inklusive. Das monatliche Datenvolumen beträgt dann nur 1 GByte, danach kann gedrosselt auf 64 KBit/s weitergesurft werden.

Wer ein Smartphone hinzubestellt, zahlt eine monatliche Grundgebühr von 29,99 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt auch dann 24 Monate.

Bei Neubestellung der bereits existierenden 1&1-All-Net-Flat-Tarife gibt es Verbesserungen. Bei der 1&1 All-Net-Flat Pro (ab 39,99 Euro/Monat) kommen Nutzer so auf 4 Gbyte mit bis zu 14 MBit/s Datenrate, zur 1&1 All-Net-Flat Plus (ab 29,99 Euro/Monat) gibt es 2 GByte mit derselben Geschwindigkeit. In der 1&1 All-Net-Flat Basic (ab 19,99 Euro/Monat) sind nun 1 GByte mit bis zu 7.200 MBit/s enthalten. Ist das Volumen aufgebraucht, geht es in allen Tarifen mit nur noch 64 KBit/s weiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 38,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

warmaster 05. Mai 2014

Mit Telefon Flat? LESEN

__destruct() 04. Mai 2014

Über diesem Alter interessiert es aber niemanden mehr, welches Handy man hat.

StefanGrossmann 04. Mai 2014

Mobil? Vergisses.

iRofl 04. Mai 2014

Mit D2 werben die, aber die Qualität ist dann komischerweise sogar schlechter als BASE...

iRofl 04. Mai 2014

Dann wirst du erschossen.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /