All-IP-Umstellung: Vodafone bleibt ISDN länger treu als die Telekom

Vodafone-Kunden können ihre bestehenden ISDN-Anschlüsse noch garantiert bis 2022 verwenden. Geschäftskunden erhalten bei Bedarf bis dahin sogar neue ISDN-Anschlüsse. Die Deutsche Telekom will hingegen alle Kunden bis 2018 auf neue All-IP-Anschlüsse umgestellt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
ISDN-Anschlüsse bleiben bei Vodafone bis 2022.
ISDN-Anschlüsse bleiben bei Vodafone bis 2022. (Bild: Vodafone)

Vodafone will sich den Frust mancher Telekom-Kunden zunutze machen: Das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen hat bekanntgegeben, ISDN-Technik bis 2022 anzubieten. Damit können Vodafone-Kunden ihre ISDN-Anschlüsse weitere sieben Jahre wie bisher verwenden. Falls sie vorher auf die All-IP-Technik wechseln wollen, soll auch das problemlos möglich sein. Die Deutsche Telekom hat dagegen bereits begonnen, alle Telefonanschlüsse auf die All-IP-Technik umzustellen und will das bis 2018 abgeschlossen haben.

Viele Kunden wollen ISDN weiter nutzen

Stellenmarkt
  1. Systemadministratorin (a) im IT-Betrieb
    Stadt Freiburg, Freiburg
  2. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
Detailsuche

"Viele Kunden wollen ihre ISDN-Anschlüsse weiter nutzen - und haben dafür gute Gründe", erklärt Vodafone-Technik-Chef Eric Kuisch den Schritt. Derzeit würden schon viele Vodafone-Kunden All-IP-Anschlüsse verwenden. Wenn Geschäftskunden innerhalb der nächsten sieben Jahre zu Vodafone wechseln, würden sie weiterhin ISDN-Anschlüsse erhalten, verspricht das Unternehmen. Bestandskunden bräuchten nichts weiter tun und könnten ihre Anschlüsse einfach weiter nutzen.

Mit diesem Schritt will Vodafone vor allem Unternehmen eine sanfte Übergangszeit einräumen, damit sie den Wechsel von ISDN- auf All-IP-Technik durchführen können, ohne dass es zu Einschränkungen kommt. Für einen bequemen Übergang können ISDN- und IP-Lösungen parallel verwendet werden.

Viele Telefonanlagen in Firmen setzen noch auf ISDN-Technik

Vodafones Firmenkunden-Chef Philip Lacor ergänzt: "Vor allem Firmenkunden nutzen ISDN nach wie vor für zentrale Anwendungen wie Abrechnungssysteme oder Kommunikationsanlagen. Allein zwei Drittel aller Telefonanlagen in Firmen laufen noch immer auf ISDN. Eine Umstellung unter Druck bedeutet oft hohe Ausfallrisiken, genau wie hohe Abschreibungen und organisatorischen Aufwand. Genau deshalb sollen unsere ISDN-Kunden selbst entscheiden, wann sie aufs neue Netz wechseln." Eine siebenjährige Übergangszeit ermögliche eine ausreichende Investitions- und Planungssicherheit, meint Lacor.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vodafone will seine Kunden bei dem notwendigen Umstellungsprozess begleiten. Erklärtes Ziel von Vodafone ist es, die Einführung der IP-Technik gemeinsam mit dem Kunden zu planen und dabei technische und wirtschaftliche Besonderheiten zu berücksichtigen. Bei Bedarf könnten einzelne Anwendungen auf ISDN-Technik weiter laufen, während die restliche Infrastruktur schon auf IP umgestellt werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tob_ 12. Aug 2015

Es handelt sich bei der letzten Meile normalerweise um eine Kupferdoppelader (also...

gelöscht 12. Aug 2015

das weiss ich, aber, falls es untergegangen sein sollte, schrieb er exakt "einen Umsetzer...

niemandhier 11. Aug 2015

Wo ich im Mai zwangsumgestellt wurde. Hätte mir den Quatsch gern gespaart und wäre...

Anonymer Nutzer 11. Aug 2015

Ja, das sehe ich bei den ganzen DSL Störungen hier, wie veraltet ISDN ist. Warum sollte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /