Abo
  • Services:

Alienware und Origin PC: Gratis-Upgrade auf Ivy Bridge für Notebooks

In den USA bieten zwei Hersteller ihren Kunden ein Upgrade auf Intels neue Core-i-3000 (Ivy Bridge) an. Wenn die Rechner schon bestellt, aber noch nicht ausgeliefert sind, wird gratis der neue Prozessor eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels neue Prozessoren benutzen Wärmeleitmittel im Package.
Intels neue Prozessoren benutzen Wärmeleitmittel im Package. (Bild: Intel)

Wie Dell, Besitzer der Marke Alienware, in einem Blogpost ankündigt, erhalten alle Besteller der Gaming-Notebooks M14x, M17x und M18x eine Ivy-Bridge-CPU. Das gilt aber nur, wenn die Kunden die Rechner bereits bestellt haben, die Notebooks aber noch nicht verschickt wurden. Die genaue Modellnummer des Prozessors nennt Dell nicht, es soll sich aber um eine CPU zu "vergleichbarem Preis" handeln. Ein ähnliches Upgrade-Angebot will auch der US-Anbieter Origin PC machen, auch dessen Kunden sollen bei noch nicht ausgelieferten Rechnern automatisch eine Ivy-Bridge-CPU erhalten.

Stellenmarkt
  1. INTARGIA Managementberatung GmbH, Dreieich
  2. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark

Der Nutzen für den Anwender liegt dann zwar in nur etwas höherer CPU-Leistung, aber wesentlich schnellerem integriertem HD Graphics, das sich vor allem unterwegs auswirkt. Wird die bei den Rechnern auch verbaute diskrete GPU nicht genutzt, verlängert sich die Akkulaufzeit.

Während Origin in Deutschland nicht direkt vertreibt, sind die drei genannten Alienware-Notebooks inzwischen auch hierzulande mit den neuen Intel-Prozessoren erhältlich. Ob Dell Deutschland ein ähnliches Upgrade-Angebot plant, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /