Abo
  • Services:

Alienware m17: Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook

Eines der ersten Gaming-Notebooks mit Nvidia-Turing-Grafikeinheit ist das Alienware m17. Dells neues Modell ähnelt der kleineren Version, unterstützt einen 90-Wattstunden-Akku und eine RTX 2080 Max-Q. Das dürfte teuer werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das m17 kommt im überarbeiteten Gehäuse.
Das m17 kommt im überarbeiteten Gehäuse. (Bild: Dell)

Nachdem Dell seine Alienware-Notebooks im 15-Zoll-Bereich überarbeitet hat, stellt das Unternehmen zur Elektronikmesse CES 2019 in Las Vegas das größere Alienware m17 mit 17,3-Zoll-Panel vor. Das Notebook nutzt ein ähnliches Chassis und ist mit 2,6 kg verhältnismäßig leicht. Im Gegensatz zur kleineren Version verbaut Dell zudem eine Nvidia Geforce RTX 2080 Max-Q oder eine andere Grafikeinheit der aktuellen Turing-Generation - beispielsweise eine RTX 2070 Max-Q oder eine RTX 2060.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Genaue Spezifikationen der neuen mobilen Chips sind noch nicht bekannt. Vermutlich werden sie etwas niedriger takten als die Desktop-Pendants. Das Max-Q-Design ist traditionell noch einmal etwas langsamer, dafür aber auch weniger kühlungs- und energiebedürftig. In das Alienware m17 passt zudem ein Core i9-8950HK mit sechs Kernen und zwölf Threads. Optional gibt es die Möglichkeit, einen Core i7-8750H oder einen Core i5-8300H zu konfigurieren.

  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
Alienware m17 (Bild: Dell)

Viele Displayoptionen und 90-Wattstunden-Akku

Kunden können bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher und zwei Laufwerke für Massenspeicher kaufen - eine Mischung aus bis zu 1 TByte großer NVMe-SSD und einer 1-TByte-Hybrid-Festplatte mit Flash-Cache oder zwei NVMe-SSDs. Das 17,3-Zoll-Display gibt es in drei Versionen: mit Full-HD-Auflösung und 60 Hz Bildfrequenz, mit 4K-Auflösung und 60 Hz oder 120 Hz Bildfrequenz und WQHD-Auflösung.

Wie das 15-Zoll-Modell hat auch das m17 einen Ethernet-Anschluss und drei USB-A-Buchsen. Dazu kommen ein Thunderbolt-3-Port, HDMI 2.0a und Mini-Displayport 1.3. Ein Micro-SD-Kartenleser fehlt. Der Akku ist in Größen zu 60 und 90 Wattstunden erhältlich. Allerdings sollte bei entsprechender Hardware selbst die größere Auswahl nicht allzu lange durchhalten.

Dell gibt momentan noch keine Preise für das Aleinware m17 bekannt. Auch ein Verkaufsdatum steht noch nicht fest. Die kleinere Version startet allerdings bereits bei 1.700 Euro. Mit RTX-Grafikeinheit dürfte dieser Preis beim großen Modell schnell überschritten werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...
  3. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  4. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
    Linux
    Wer sind die Debian-Bewerber?

    Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
    Von Fabian A. Scherschel

    1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
    2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
    3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

      •  /