Alienware M15 R5: Nach 15 Jahren kehren Alienware-Notebooks mit AMD-CPU zurück

Das M15 R5 wird mit Ryzen 5000, Nvidia Ampere und mechanischer Tastatur ausgestattet. Ungewöhnlich ist auch der HDMI.2.1-Port.

Artikel veröffentlicht am ,
Das M15 R5 wird zunächst nur mit AMD-CPUs ausgeliefert.
Das M15 R5 wird zunächst nur mit AMD-CPUs ausgeliefert. (Bild: Alienware/Dell)

Dell hat das neue Alienware m15 R5 vorgestellt. Das Notebook ist seit langem das erste mit AMD-CPU. Im Jahr 2006 hatte der Konzern diese noch mit dem Einkernprozessor Turion-64 als Aurora mLAX im Angebot. Später stellte die Marke komplett auf Intel-Modelle um - bis jetzt.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) Applikation (Linux)
    Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  2. Information Security Officer / Spezialist (m/w/d) für den Bereich Datenschutz und Informationssicherheit
    MEYER WERFT GmbH & Co. KG, Papenburg
Detailsuche

Das M15 R5 setzt auf ein zum M15 R4 identisches Chassis mit 15,6-Zoll-Panel (39,6 cm). Das Display löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und hat eine Bildfrequenz von 165 oder 360 Hz bei einer Ausleuchtung von 300 cd/m². Es soll aber auch eine Variante mit WQHD-Panel (1440p) und 240 Hz Frequenz geben. Diese verwendet zudem ein etwas helleres 400-cd/m²-Display.

Als Prozessoren stehen Cezanne-CPUs mit Zen-3-Kernen zur Auswahl. Das kann etwa der Ryzen 9 5900HX oder der Ryzen 7 5800H mit einer TDP von 45 Watt sein. Außerdem steht eine Nvidia-Ampere-GPU zur Verfügung, hier die Geforce RTX 3060 oder Geforce RTX 3070 mit jeweils 115 Watt Leistungsbudget. Eine Geforce RTX 3080 wird wohl dem Intel-Modell vorbehalten bleiben, welches allerdings noch mit der bereits älteren Intel-Comet-Lake-Generation ausgeliefert wird.

Inklusive Cherry MX

Ob sich Interessierte für Intel oder AMD entscheiden, soll bei der Tastatur keinen Unterschied machen. Dell verbaut eine mechanische Tastatur, die in Kooperation mit dem Hersteller Cherry entwickelt wurde. Entsprechend finden sich hier Cherry-MX-Switches im Ultra-Low-Profile vor. Diese sollen für mindestens 15 Millionen Anschläge ausreichen.

  • Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
  • Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
Alienware M15 R5 (Bild: Dell)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Chassis des M15 R5 misst 356 x 273 x 23 mm und wiegt, je nach Ausstattung zwischen 2,4 und 2,7 kg. Es werden zwei USB-A-Ports (3.2 Gen1) und zwei USB-C-Buchsen (eine USB 3.2 Gen1 und eine USB 3.2 Gen2) verbaut. Dazu kommt HDMI 2.1, welches bei Notebooks noch selten genutzt wird. Eine Ethernet-Buchse darf auch hier nicht fehlen. Alternativ ist eine Netzwerkverbindung mittels Wi-Fi 6 (802.11ax) möglich. Der Akku misst 87 Wattstunden.

Dell bietet das Notebook zunächst in den USA an. Es wird ab etwa 1.800 US-Dollar kosten. Zum 4. Mai 2021 soll das Gerät auch nach Deutschland kommen. Durch die etwas weniger leistungsfähigen Grafikeinheiten ist davon auszugehen, dass der Europreis unter dem Wert der Intel-Version liegt. Die kostet im deutschsprachigen Alienware-Shop mindestens 2.200 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Sharra 08. Apr 2021

Dell = Alienware, aber 2 verschiedene Marken. Deines ist ein Dell. Das hier ist ein...

Sharra 08. Apr 2021

Kennt man das Schmierblatt? Jetzt sag aber bitte nicht BILD...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /