Abo
  • IT-Karriere:

Alienware: Dells Gaming-Notebooks erhalten komplett neues Chassis

Das m15 und m17 von Alienware haben neue Chassis erhalten, die insgesamt kompakter wirken. Auch die Hardware wurde dem Jahr 2019 angepasst: Geforce-RTX-GPU und Intel-Coffee-Lake-Refresh-CPUs

Artikel veröffentlicht am ,
Die Alienware m15 und m17 sehen anders aus.
Die Alienware m15 und m17 sehen anders aus. (Bild: Dell)

Zwei Alienware-Notebooks erhalten von Dell auf der Computex 2019 ein neues Gehäuse und überarbeitete Hardware. Die vorgestellte Version des neuen Gehäuses geht nicht mehr so spitz nach oben zu und mutet deshalb weniger aggressiv an. Beide Gaming-Laptops erhalten zudem überarbeitete Kühlerauslässe mit LED-Streifen auf der Rückseite. Außerdem wurden die Displayrahmen verkleinert für ein insgesamt kompakter wirkendes Aussehen. Das nach innen verschobene Displayscharnier und der damit hervorstehende hintere Teil des Chassis ist nun bei beiden Geräten vorhanden. Beim von Golem.de getesten Vorgänger war dies noch nicht der Fall.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. MVV Trading GmbH, Mannheim

Zusätzlich hat Dell die Hardware aktualisiert. Beide Notebooks haben praktisch identische Komponenten verbaut. Bis zu einem Intel Core i9-988ßHK und einer Nvidia-Grafikeinheit vom Typ Geforce RTX 2080 Max-Q können Anwender konfigurieren. Zum Startpreis setzen diese sich aus Core i5-9300H und Geforce GTX 1650 zusammen. In beide Geräte passen zwei RAM-Module. Maximal 16 GByte können ab Werk gekauft werden. Dazu kommt eine Kombiation aus zwei M.2-Laufwerken - bestehend aus einer oder zwei 256, 512, 1.024 oder 2.048 GByte großer NVMe-SSDs.

Gleiche Leistung, verschiedene Größen

Das 15,6-Zoll-Full-HD-Display des m15 gibt es in zwei Varianten, jeweils mit einer Bildfrequenz von 60 und 240 Hz. Beim m17 ist der Full-HD-Bildschirm 17,3 Zoll groß, unterstützt aber 60 und 144 Hz Bildfrequenz. Obwohl die Gehäuse entsprechend unterschiedlich groß sind, haben beide Notebooks identische Anschlüsse: drei USB-A-3.2-Gen-1-Buchsen, RJ45 für Gigabit Ethernet, Mini-Displayport 1.4, HDMI 2.0b und Thunderbolt 3. Viele Ports werden nach hinten heraus geführt.

  • Alienware m15 und m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  •  
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m15 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
  • Alienware m17 (Bild: Dell)
Alienware m15 und m17 (Bild: Dell)

In den USA sollen die Alienware-Notebooks ab dem 11. Juni 2019 verkauft werden. Der Startpreis liegt bei 1.500 US-Dollar. Deutsche Preise dürften, in Anlehnung an Vorgängermodelle, höher ausfallen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...

FactCheck 29. Mai 2019

Wenn ich dieses Wort schon lese in Zusammenhang mit High-End Gaming Laptops kommt mir das...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /