Alienware AW5520qf im Test: Die 55 Zoll große dunkle Seite der Pracht

Es gibt immer einen größeren Monitor: Der Alienware AW5520qf ist fast schon karikativ riesig. Andererseits war Borderlands 3 noch nie so immersiv wie auf der 55-Zoll-Diagonalen. Wäre da nicht ein Problem: die schlechte Ausleuchtung des 4K-OLED-Monitors.

Ein Test von veröffentlicht am
Vor dem Alienware-Monitor müssen wir schon mal unseren Kopf bewegen.
Vor dem Alienware-Monitor müssen wir schon mal unseren Kopf bewegen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Am Anfang war der 22-Zoll-Monitor: 60 Hz, Full-HD. Darauf ließ es sich gut spielen, mit der Zeit wurde das aber zu klein. Der 27-Zoll-Bildschirm musste her, natürlich mit 120 Hz. Vier Jahre später bringen immer mehr Hersteller auch 32-Zoll-Bildschirme heraus. Es kribbelt in den Fingern und schon steht das Produkt auf dem heimischen Gaming-Tisch, diesmal mit WQHD-Auflösung. Doch was ist das: ein 55-Zoll-Gaming-Monitor? Mit 4K? Mit OLED? Mit 120 Hz Bildfrequenz? Wo ist die Kreditkarte?


Weitere Golem-Plus-Artikel
In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
Das System E-Mail: Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
Von Florian Bottke


    •  /