Abo
  • Services:
Anzeige
Alienware 13 R3
Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)

Alienware 13 R3: 13-Zoll-Notebook mit Quadcore, GTX 1060, OLED und 76-Wh-Akku

Alienware 13 R3
Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)

Was da alles drin steckt: Alienware verbaut im 13 R3 vier statt zwei CPU-Kerne, eine Pascal-Grafikeinheit, einen 50 Prozent größeren Akku und verkauft das Spiele-Notebook optional mit OLED-Bildschirm. Die günstigste Variante hat aber ein Display von der Reste-Rampe.

Alienware hat das Alienware 13 R3 vorgestellt, ein Gaming-Notebook im 13-Zoll-Formfaktor, das der Hersteller schon vor einigen Wochen angekündigt hatte. Es misst 390 x 260 x 23 Millimeter und wiegt etwa 2 Kilogramm. Wie bei den größeren Modellen Alienware 15 R3 und Alienware 17 R4 setzt Alienware auf ein Gehäuse mit nach vorne verlagertem Scharnier, was die Kühlung verbessern soll. Der Alien-Kopf auf dem Deckel leuchtet natürlich.

Anzeige
  • Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)
  • Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)
  • Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)
  • Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)
  • Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)
Alienware 13 R3 (Bild: Alienware)

Während die bisherigen Alienware-13-Modelle mit einem 15-Watt-Dualcore-Prozessor ausgestattet waren, verbaut der Hersteller erstmals Quadcore-Chips wie den Core i5-6300H oder den Core i7-6700HQ. Zwar spricht Alienware von "Latest Generation", im 13 R3 stecken aber Skylake- statt Kaby-Lake-Modelle, da die Vierkern-Varianten seitens Intel erst im Januar 2017 veröffentlicht werden. Passend dazu gibt es 8 oder 16 GByte DDR4-Speicher, der wie die SSD über eine Bodenklappe erreichbar ist. Kunden haben die Wahl zwischen Sata- oder PCIe-NVMe-Modellen mit bis zu 1 TByte Kapazität.

OLED und dicker Akku

Alle Versionen des Spiele-Notebooks sind mit einer Geforce GTX 1060 mit 6 GByte Videospeicher ausgerüstet. Alienware bietet das Alienware 13 R3 mit unterschiedlichen Displays an - mit einem TN-Panel mit 1.366 x 768 Pixeln, eine IPS-Variante mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten und ein OLED-Bildschirm mit 2.560 x 1.440 Pixeln. Die Tastatur setzt aufgrund des beengten Platzes nicht auf das heute übliche Chiclet-Design, der Akku fasst satte 76 statt zuvor 51 Wattstunden - allerdings benötigt die Hardware auch mehr Energie.

In Europa soll das Alienware 13 R3 ab dem 10. November 2016 verfügbar sein. Die Preise beginnen bei 1.480 Euro, Modelle mit OLED starten bei 2.080 Euro.


eye home zur Startseite
Dwalinn 02. Nov 2016

xD hast ja recht. Habe dir in deinen anderen Thread ja auch schon geantwortet... Ich...

Dwalinn 02. Nov 2016

Stationär schließt man einen Monitor oder Fernseher an. Vorteil liegt hier eher beim...

Onkel Ho 02. Nov 2016

Bestimmt nicht an den Bildschirm. Daher schon berechtigt, warum der so klein sein muss...

SchmuseTigger 02. Nov 2016

Recht einfach, Apple hat keine zweite Graka und Apple ist absolut berühmt dafür das sie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  4. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 77,00€
  2. 39,99€
  3. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  2. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  3. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  4. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  5. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  6. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  7. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  8. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  9. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  10. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Hoffentlich stimmt der Preis

    deefens | 12:24

  2. Re: Berlin schnell wieder von der Liste streichen

    Lemo | 12:24

  3. Re: Wie wär's der guten alten Verschlüsselung?

    My1 | 12:23

  4. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    jhp | 12:23

  5. Re: ich verstehe das problem nicht...

    Nullmodem | 12:22


  1. 12:00

  2. 11:03

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 09:47

  6. 09:03

  7. 08:42

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel