Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Alienation
Artwork von Alienation (Bild: Housemarque Studios)

Alienation angespielt: Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern

Artwork von Alienation
Artwork von Alienation (Bild: Housemarque Studios)

Außerirdische greifen die Erde an, der Spieler stellt sich ihnen mit ein paar Kumpels entgegen: Das ist die Ausgangslage von Alienation, dem nächsten PS4-Projekt des Studios Housemarque.

Anzeige

Das unabhängige finnische Entwicklerstudio Housemarque hat weitere Details zu seinem kommenden Actionspiel Alienation vorgestellt. "Unsere Grundidee war: Was passiert, wenn Dead Nation und Resogun mit außerirdischen Horden, jeder Menge Feuergefechte und Extras plus Over-the-top-Zerstörung zusammenkommen?", sagte James Hawkins, der Produzent des Spiels, bei einer Veranstaltung von Sony.

Das Ergebnis in der dort anspielbaren frühen Version: eine flüssig im Koopmodus spielbare Ballerorgie, die uns an die etwas extremeren Stellen in Diablo 3 erinnert hat - nur dass Alienation in einem Zukunftsszenario statt in einer Fantasywelt angesiedelt ist.

  • Aienation (Bild: Housemarque Studios)
  • Aienation (Bild: Housemarque Studios)
  • Aienation (Bild: Housemarque Studios)
  • Aienation (Bild: Housemarque Studios)
  • Aienation (Bild: Housemarque Studios)
  • Aienation (Bild: Housemarque Studios)
Aienation (Bild: Housemarque Studios)

Bis zu vier Mitstreiter können gemeinsam antreten, jeder Teilnehmer hat die Auswahl aus drei Hauptklassen. Beim Ausprobieren waren wir in einer schön dargestellten Schneelandschaft unterwegs, in der sich die Kreaturen vom fremden Stern auch mal hinter einem vereisten Schiffswrack oder anderen Hindernissen verstecken.

Die Steuerung ist auf Dauerfeuer und ständige schnelle Bewegungen ausgelegt, und auch sonst ist das Tempo sehr hoch. Laut den Entwicklern funktioniert einfach nur Ballern aber nur am Anfang, sehr bald sollen sich die Mitstreiter dann absprechen und ihr Vorgehen koordinieren müssen. Ab und zu bekommt wohl auch einer der Kämpfer eine Spezialaufgabe und muss ein außerirdisches Tor deaktivieren, so dass seine Kameraden vorwärtsrücken können.

Regelmäßig taucht Nachschub an Feinden auf, und genauso regelmäßig finden die Spieler Extras - etwa sehr schicke Schutzschilde. Auch sonst setzt das Programm auf schöne Grafik mit globaler Illumination und volumetrischen Lichteffekten. Besonders die Explosionen geben viel her. Kein Wunder, dass der Firmenslogan von Housemarque "Explosions since 1995" lautet

Im Onlinemodus von Alienation soll jeder der vier Teilnehmer jederzeit in eine Partie ein- und aussteigen können. Das Actionspiel erscheint nach aktuellem Stand nur für die Playstation 4, einen Erscheinungstermin gibt es noch nicht.


eye home zur Startseite
Ultronkalaver 17. Apr 2015

mal warten bis PC kommt... sonst boring...

Nigcra 17. Apr 2015

Das Schnee-Level hat mich auch sofort daran erinnert! Zumindest das Leveldesign davon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  3. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  4. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    ML82 | 21:33

  2. Re: Siri und diktieren

    Stereo | 21:29

  3. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  4. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13

  5. Re: Spulenfiepen!?

    strike | 21:10


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel