• IT-Karriere:
  • Services:

Alien Isolation: 35 GByte für ein Monster auf der PC-Festplatte

Im Hardwarelabor hört dich keiner schreien: Das Entwicklerstudio Creative Assembly hat die Systemvoraussetzungen für die PC-Version von Alien Isolation veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Alien Isolation
Alien Isolation (Bild: Creative Assembly)

Spieler müssen nicht unbedingt über neueste Hardware verfügen, um demnächst in Alien Isolation als Tochter von Ellen Ripley in einem Raumschiff gegen das altbekannte Säuremonster anzutreten. Laut Entwickler Creative Assembly müssen zwar rund 35 GByte auf der Festplatte frei sein. Aber für die Mindestvoraussetzungen genügt die 32-Bit-Version von Windows 7, dazu kommen ein Intel Core 2 Duo E8500 mit 3,16 GHz, 4 GByte RAM und eine Grafikkarte mit 1 GByte Video-RAM, die DirectX-11 unterstützen muss. Die Entwickler nennen als Beispiel die AMD Radeon HD 5550 und die GeForce GT 430 von Nvidia.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt
  2. Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin

Als empfohlene Hardware nennen die Entwickler auf ihrer Webseite Windows 7 mit 64-Bit, als Prozessor einen Phenom 2 X4 955 mit vier Kernen und 3,2 GHz von AMD oder einen Core 2 Quad Q9650 mit ebenfalls vier Kernen und 3.0 Ghz von Intel. Als Speicher werden 8 GByte RAM benötigt. Die Grafikkarte sollte über 2 GByte RAM verfügen, Beispiele sind eine AMD Radeon R9 200 Series oder eine Nvidia GeForce GTX660.

Laut den Entwicklern ist grundsätzlich eine Onlineverbindung nötig. Das auf einer hauseigenen Engine basierende Action- und Horrorspiel erscheint am 7. Oktober 2014 für Windows-PC, die Playstation 3 und 4 sowie die Xbox 360 und One.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  2. 299,90€
  3. täglich Hardware zu gewinnen
  4. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...

Neuro-Chef 15. Sep 2014

Auf einem zum Spielen geigneten System beim Laden durchaus!

nille02 13. Sep 2014

Die Telekom Drosselt nicht bei xDSL. Es ist auch nicht in neueren Verträgen vorgesehen.

HubertHans 13. Sep 2014

?? Das glaubst du ja wohl selber nicht. Es braucht nur eine Ausfuehrung der benoetigten...

Kevin17x5 13. Sep 2014

Auf dem PC nicht anders... bei der Xbox wird es weniger sein, da die Texturen nicht für...

Kevin17x5 13. Sep 2014

Danke ;)


Folgen Sie uns
       


Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /