Abo
  • Services:
Anzeige
Alien Covenant In Utero
Alien Covenant In Utero (Bild: Fox Next VR)

Alien Covenant In Utero: Neomorph im VR-Brustkasten

Alien Covenant In Utero
Alien Covenant In Utero (Bild: Fox Next VR)

Wer den Anfang von Monoliths Aliens vs Predator 2 mochte, für den ist Alien Covenant In Utero ideal: Zuschauer erleben in Virtual Reality die Geburt eines Neomorph wortwörtlich hautnah mit - kalt den Rücken herunterlaufen trifft es dabei nicht ganz.

Schreie, Schüsse, Herzrasen: Alien Covenant In Utero ist nichts für schwache Nerven. Das 360-Grad-Erlebnis von Fox Next VR versetzt Nutzer eines VR-Headsets in die Rolle eines Neomorphs während seiner Geburt. So heißen die außerirdischen Monster aus Ridley Scotts am 18. Mai 2017 erscheinenden Prometheus-Nachfolger Alien Covenant. Entstanden ist das Video durch eine Kooperation mit AMD, Dell, Mach1, MPC VR und RSA VR.

Anzeige

Die Veröffentlichung von Alien Covenant In Utero am 26. April alias Alien Day ist kein Zufall, sondern eine Anspielung auf den Planet LV-426, auf dem Ellen Ripley im ersten Alien-Teil landet. Derzeit ist das kostenlose VR-Erlebnis für Oculus Rift (via Oculus Video und Facebook 360 Videos) sowie Samsung Gear VR verfügbar. Ab dem 10. Mai soll es auch für Google Daydream View, HTC Vive (via Valves SteamVR) und Sony Playstation VR erscheinen.

Alien Covenant In Utero ist die zweite VR-Erfahrung von RSA VR, die zu Ridley Scotts RSA Films gehört. Für The Martian gab es etwas Ähnliches - allerdings nicht kostenlos, sondern für 10 und ursprünglich 20 Euro. Vielen Nutzern war dies zu viel für rund eine Viertelstunde. Alien Covenant In Utero ist deutlich kürzer, kostet jedoch nichts und wird offenbar gestreamt.

Wer einen Chestburster aktiv steuern möchte, dem sei die Xenomorph-Kampagne von Aliens vs Predator 2 empfohlen. Das Spiel von Monolith erschien 2001 und ist grafisch daher stark veraltet und die deutsche Version geschnitten. Der Reboot von 2010 von Rebellion ist hierzulande via Steam zwar nicht erhältlich, Importe können aber problemlos aktiviert werden.


eye home zur Startseite
klausi2012 11. Mai 2017

ab 10. mai unter anderem für ps vr ? heut ist der 11te mai im ps store ist nichts zu...

Themenstart

Cok3.Zer0 27. Apr 2017

Es war schon ziemlich repetetiv, vor allem die Fatality-Animationen vom Alien. AvP und...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1133,00€ statt 1199,00€
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. für 1,99€ bei Amazon Video in HD leihen (Blu-ray-Preis 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Anki Cozmo ausprobiert: Niedlicher Programmieren lernen und spielen
Anki Cozmo ausprobiert
Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Google Wifi im Test: Google mischt mit im Mesh
Google Wifi im Test
Google mischt mit im Mesh
  1. Prozessor Intels Skylake-X kommt zu früh
  2. Skylake-SP Intels Xeon nutzen ein Mesh statt Ringbusse
  3. Headset G433 im Hands on Logitech hat ein Headset genäht

  1. Re: Antworten

    Ovaron | 05:39

  2. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Shik3i | 03:39

  3. Re: Passender XKCD

    Shik3i | 03:26

  4. Dank Landwohnsitz ...

    Umaru | 02:59

  5. Re: GPL?

    picaschaf | 02:47


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel