Abo
  • IT-Karriere:

Alibaba Xuan Tie 910: Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

Pingtou Ge, eine Alibaba-Tochter, hat mit dem Xuan Tie 910 einen Prozessor mit RISC-V-Technik vorgestellt, der 16 CPU-Cores aufweist. Die sollen überdies sehr leistungsstark sein und bisherige SiFive-Modelle weit überholen.

Artikel veröffentlicht am ,
Pingtou Ge zeigt den Xuan Tie 910.
Pingtou Ge zeigt den Xuan Tie 910. (Bild: China IT News)

Auf der Computing Conference 2018 hatte Alibaba mit Pingtou Ge eine auf AI-Chips und Prozessoren ausgerichtete Unternehmenstochter vorgestellt, nun gibt es das erste Design: Der Xuan Tie 910, zu deutsch schwarzes Eisen, ist eine 16-kernige CPU auf Basis der RISC-V-Architektur. Bisherige Umsetzungen wie der SiFive U74MC haben vier Kerne und sind laut Pingtou Ge pro Takt deutlich langsamer.

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Ein Xuan Tie 910 schafft bis zu 2,5 GHz in der Spitze, als Fertigung wird 12 nm angegeben. SiFive wiederum sieht mindestens 1,6 GHz für den U74MC vor, wenn das Design im 28-nm-HP-Verfahren bei TSMC produziert wird. Pingtou Ge zufolge soll ein Kern des Xuan Tie 910 im Coremark pro Takt rund 40 Prozent schneller sein als ein U74-Kern oder ein SweRV-Core von Western Digital.

Offenbar hat Pingtou Ge in seinem Out-of-Order-Kern einen Decoder verbaut, der drei Befehle pro Takt verarbeitet und acht Operationen pro Takt an das Backend weitergibt. Überdies scheint der Xuan Tie 910 ein Dualchannel-Speicherinterface zu verwenden. Pro Takt soll ein Kern grob mit einem Cortex-A72 von ARM vergleichbar sein, der UC74 ähnelt von der Leistung her einem Cortex-A55.

Somit dürfte sich der Xuan Tie 910 für relativ schnelle Systeme eignen, wobei Alibaba das Segment des Internets der Dinge in Verbindung mit künstlicher Intelligenz als Zielbereich nennt - für diesen Zweck wurde Pingtou Ge ja auch gegründet. Alibaba ist nicht der einzige Hersteller, der auf das offene RISC-V setzt, um die eigene Abhängigkeit von ARM und x86-Herstellern wie AMD oder Intel zu verringern: Andere Partner sind unter anderem Nvidia und Western Digital.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

ms (Golem.de) 25. Jul 2019 / Themenstart

Danke =)

ms (Golem.de) 25. Jul 2019 / Themenstart

leider kA :(

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /