Abo
  • Services:

Wo liegt Alibabas Zukunft?

Für die Zukunft der Alibaba Group dürfte die Entwicklung finanzieller Dienstleistungen einer der wichtigsten Trends sein. Seit 2013 bietet Alipay mit Yu'e Bao eine Art Tagesgeldkonto an, das im Vergleich zu chinesischen Girokonten einen bis zu zwanzigfach höheren Zins versprach (0,35 Prozent vs. 7,00 Prozent). Hinter Yu'e Bao steht ein Fonds, welcher von Tianhong Asset Management Co. betreut wird, der einen Großteil der erwirtschafteten Zinsen direkt an die Kunden zurückzahlt. Die staatlichen chinesischen Banken haben Bedenken gegenüber diesem Modell geäußert, bis jetzt sind aber noch keine neuen Regeln erlassen worden.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)

Alibaba engagiert sich auch im Segment der Micro-Kredite. Kleine und mittelständische Unternehmen in China haben traditionell große Probleme, Kredite von staatlichen Banken zu bekommen. Dieser Markt bietet ebenfalls noch großes Potential.

Zwar betreibt die Alibaba Group mit Alibaba.com eine der größten internationalen B2B-Plattformen, doch sind weitere Aktivitäten im Ausland bis jetzt eher unbedeutend geblieben. Aliexpress, Alibabas internationale B2C-Plattform, ist im Westen relativ unbekannt und wird nur inRussland und Brasilien vermehrt genutzt. Dass Alibaba in New York an die Börse geht, muss nicht zwingend als Signal gewertet werden, dass es sich in Zukunft internationaler aufstellt. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass Alibaba versuchen wird, mit seinen Produkten wie Tencent mit Wechat westliche Märkte zu erschließen.

Da der chinesische Markt selbst noch sehr großes Potential hat, gibt es für Alibaba keinen zwingenden Grund, in naher Zukunft ins Ausland zu investieren. Von den rund 1,35 Milliarden Chinesen gehen bisher rund die Hälfte online, von diesen kauft wiederum nur die Hälfte regelmäßig im Internet ein [Quelle auf Chinesisch]. Die Pläne der Regierung, in den nächsten Jahren rund 250 Millionen Landbewohner zu Städtern zu machen, dürfte für die Erschließung weiterer Konsumentenschichten sorgen.

Man sollte sich aber trotzdem nicht wundern, wenn eines Tages ein Werbespot im deutschen Fernsehen für die Vorzüge von Alipay wirbt.

 Kooperation mit Yahoo
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten

Crystal67 14. Feb 2015

Hallo Ich habe sicherlich schon alles bestellt. Schuhe, Uhren, Taschen, Geldbörsen uvm...

DrWatson 26. Mai 2014

Das kann sein, da bin ich nicht so gut informiert. Ich hatte dich wohl falsch verstanden.

Fanti4ever 26. Mai 2014

Beides. Es gibt natürlich nach wie vor Fakes auf den Plattformen. Aber die gibt es z,B...

Realist_X 26. Mai 2014

Danke dafür!

robinx999 26. Mai 2014

Ich weiss nicht wenn man sich nicht an die Lokalen Wünsche anpasst dann hat man durchaus...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

    •  /