• IT-Karriere:
  • Services:

Alibaba: AliExpress eröffnet ersten Laden in Europa

Alibaba treibt seine Expansion in Europa voran. Bei der ersten Eröffnung eines Ladengeschäfts gab es Geschenke für die ersten Kunden.

Artikel veröffentlicht am ,
AliExpress in Madrid
AliExpress in Madrid (Bild: AliExpress bei Facebook)

AliExpress hat sein erstes Ladengeschäft in Europa eröffnet. Wie das Handelsblatt berichtet, gab es für die ersten Kunden im Einkaufs- und Unterhaltungszentrum Xanadú in Arroyomolinos, Madrid, Handys, Drohnen und Scooter als Geschenke.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Mühlacker
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

"Die Spanier sind sehr offen dafür, neue Produkte und Marken auszuprobieren", sagte Estela Ye, Spanien-Geschäftsführerin von AliExpress, dem Handelsblatt. "Unser Geschäft dort hat sich von Anfang an gut entwickelt." Es soll nach Russland und den USA der beste Auslandsmarkt für das Unternehmen sein. Gegenwärtig böten 3.000 spanische Hersteller ihre Produkte bei AliExpress an oder seien dabei, sich zu registrieren, sagte Ye.

Ende 2018 schloss AliExpress ein Abkommen mit der spanischen Warenhauskette El Corte Inglés, und versendet für den Konzern Waren ins Ausland. Chinesen können in den Kaufhäusern mit Alipay zahlen.

AliExpress.com ist eine Online-Einzelhandelsplattform für kleine Unternehmen vornehmlich aus China, aber auch aus anderen Ländern, die international Produkte für Käufer auf der Plattform anbieten. Alibaba ist die größte Onlinehandelsplattform der Welt. Der Großhandelsshop bringt Produzenten, vornehmlich aus China, Indien und Pakistan, mit Händlern aus der ganzen Welt zusammen.

Taobao ist der reine Onlinemarkt des Konzerns, der nach ähnlichen Prinzipien wie Ebay funktioniert. Dort können Händler und Privatpersonen Waren zu Festpreisen oder als Auktion anbieten. Tmall ist eine B2C-Webseite, die einen erweiterten Käuferschutz und strengere Kontrollen für Verkäufer bietet. Fast alle großen Markenhersteller verkaufen inzwischen ihre Waren direkt über Tmall. Anders als bei Taobao verdient Alibaba hier direkt an den Verkäufen mit.

Alipay ist ein Transaktionsdienst, der ähnlich wie Paypal als Treuhandservice agiert. Der Zahlungsabwickler ist stark mit Taobao verwoben - für jeden Taobao-Kunden ist die Eröffnung eines Alipay-Kontos mit wenigen Klicks erledigt. Es lassen sich in China Gas-, Wasser- und Stromrechnungen per Alipay bezahlen. Die mobile Alipay-App kann auch Strafzettel begleichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (-91%) 2,20€

eMvO 27. Aug 2019

Es zeigt nur, dass der Hersteller bestätigt, dass alle relevanten EU-Normen eingehalten...

1ras 27. Aug 2019

AliExpress richtet sich nicht an Chinesen sondern an das internationale Publikum...


Folgen Sie uns
       


Baldurs Gate 3 - Spieleszenen

Endlich: Es geht weiter! In Baldur's Gate 3 sind Spieler erneut im Rollenspieluniversum von Dungeons & Dragons unterwegs, um gemeinsam mit Begleitern spannende Abenteuer in einer wunderschönen Fantasywelt zu erleben.

Baldurs Gate 3 - Spieleszenen Video aufrufen
Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
    2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

      •  /