• IT-Karriere:
  • Services:

Algorithmus überfordert: Facebook sperrt Seite der französischen Stadt Bitche

Wegen eines vermeintlichen Verstoßes gegen seine Richtlinien hat Facebook die Seite einer französischen Stadt gelöscht. Der Name des Ortes: Bitche.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Mittlerweile ist die Facebook-Seite von Ville de Bitche wieder online.
Mittlerweile ist die Facebook-Seite von Ville de Bitche wieder online. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Facebooks Algorithmen zur Identifikation von unangemessenen Inhalten haben den Namen einer französischen Stadt mit einem englischen Schimpfwort verwechselt und die Seite der Kommune vom Netz genommen. Der Bürgermeister der im Nordosten von Frankreich gelegenen 5.000-Seelen-Gemeinde Ville de Bitche zeigt sich empört.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Wie BBC News berichtet, wurde die Gemeinde am 19. März 2021 von Facebook über die Sperrung informiert. Der Algorithmus des sozialen Netzwerks hatte den Namen der Stadt mit der englischen Beleidigung Bitch verwechselt und als eine solche geahndet. Bürgermeister Benoît Kieffer sagte in einer Pressemeldung, dass der Vorfall die Unzulänglichkeiten von Facebooks automatisierter Inhaltsüberwachung offenlege.

Das Dorf erstellte eine neue Facebook-Seite unter seiner Postleitzahl Mairie 57230. Facebook erkannte das Problem jedoch und gab den ursprünglichen Netzauftritt am 23. März 2021 wieder frei. Gegenüber BBC News sagte das Unternehmen, dass es den Fehler umgehend korrigiert habe, nachdem es Kenntnis davon erlangt habe.

Bürgermeister lädt Mark Zuckerberg ein

Der Vorsitzende der französischen Facebook-Niederlassung entschuldigte sich persönlich bei Bürgermeister Kieffer für das Missverständnis. Der nahm die Wiedergutmachung an und lud Facebook-Chef Mark Zuckerberg dazu ein, dem Dorf Bitche einen Besuch abzustatten, um sich von der Schönheit des Ortes ein persönliches Bild zu machen.

Der in der Nähe von Ville de Bitche liegende Ort Rohrbach-lès-Bitche reagierte ebenfalls auf den Vorfall und benannte seinen Facebook-Auftritt vorsorglich in Ville de Rohrbach um. "Facebook scheint Jagd auf einen Begriff zu machen, der in Verbindung mit Rohrbach steht ... den Grund dafür überlassen wir Ihrer eigenen Vorstellung", schrieb die Stadtverwaltung mit einem Augenzwinkern in einem Beitrag.

Es ist nicht das erste Mal, dass Facebooks Algorithmen Inhalte falsch interpretieren und fälschlicherweise entfernen. Meist trifft es dabei jedoch Bilder, deren Motive eigentlich harmlos sind, auf denen die KI aber meint, anstößige Darstellungen ausgemacht zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (Release 18.06.)
  2. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  4. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)

iu3h45iuh456 14. Apr 2021 / Themenstart

Wo soll das noch hinführen, dass nationale oder lokale Eigenheiten durch Globalisierung...

Dystopinator 14. Apr 2021 / Themenstart

Du hast Heteborn vergessen!

ldlx 14. Apr 2021 / Themenstart

dann bring doch bitte noch Lederhose im Satz mit unter, zusammen mit den vorgenannten...

Der mit dem Blubb 14. Apr 2021 / Themenstart

Komische Zufälle ;-) Gute Idee, das wird ihn bestimmt interessieren.

Kleba 14. Apr 2021 / Themenstart

OT: ist zwar ein Typo aber ich würde das als Alternative für "Fehlerstrom" vorschlagen :D

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /