Abo
  • Services:
Anzeige
Vom Computer erzeugte Handschrift
Vom Computer erzeugte Handschrift (Bild: University College London)

Algorithmus: Computer kann Handschrift nachahmen

Vom Computer erzeugte Handschrift
Vom Computer erzeugte Handschrift (Bild: University College London)

Die eigene Handschrift mag kunstvoll, unleserlich oder gewöhnlich sein - doch bisher schaffte es kein Rechner, das Schreibverhalten eines Menschen individuell nachzuahmen.

Wissenschaftlern in Großbritannien ist es nun gelungen, die Handschrift eines Menschen mit Hilfe des Computers zu replizieren. Der Rechner schreibt nach einer Anlernphase selbstständig genau so, wie es sein Vorbild täte. Im Laufe der Jahre entwickelt sich bei jedem Menschen ein individueller Schreibstil, den die Forscher des University College London (UCL) nachahmen können.

Anzeige

Das System, das die Wissenschaftler entwickelt haben, heißt My text in your handwriting (Mein Text in deiner Handschrift). Ein Algorithmus untersucht, was das menschliche Vorbild auf Papier geschrieben hat und ahmt die Schrift mit beliebigen Worten nach. Besonders die buchstabenverbindenden Ligaturen, Punkte und Striche, aber auch Buchstabenhöhen und die Position auf der Schreiblinie sind dabei relevant. Die Wiedergabe wird wie die menschliche Schrift durch einige zufällige Abweichungen bestimmt, so dass sich einzelne Buchstaben immer wieder ein wenig unterscheiden.

Die Resultate sind einem Bericht der BBC zufolge sehenswert. In einem Blindversuch schätzten Tester in 40 Prozent der Fälle, dass die Beschriftung eines Briefumschlags manuell erfolgt sei. Tatsächlich hatte sie der Computer fabriziert. Die Forscher haben ihre Arbeiten in einem wissenschaftlichen Aufsatz (PDF) veröffentlicht. Verwendet werden kann die Technik zum Beispiel, um persönlichere Dokumente als mit dem Computer getippte Werke zu erzeugen. Mit dem Programm lässt sich auch erkennen, inwieweit sich die Handschrift einer Person im Laufe der Zeit ändert.

Natürlich lassen sich mit der Technik auch Unterschriften fälschen. Umgekehrt könne mit dem System aber auch untersucht werden, ob Unterschriften echt seien, betonten die UCL-Forscher im BBC-Bericht.


eye home zur Startseite
StefanMuen 10. Nov 2016

Hi Anna, das ist wohl am Ende eine Geschmacksache, wie so vieles im Leben. Alleine auf...

Peter Brülls 16. Aug 2016

Einstein Font auf kickstarter. Vom gleichen Designer gibt es auch Freud. Die sind schon...

Workoft 16. Aug 2016

Ich verstehe nicht, wieso wir nicht digitale Unterschriften einsetzen (PGP zum Beispiel...

Tyler Durden 15. Aug 2016

Konkret lesen kann man meine Handschrift nicht, aber mithilfe von Mustererkennung könnte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München
  3. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  2. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  3. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  4. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  5. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  6. In eigener Sache

    Golem pur verschenken

  7. Home Max

    Googles smarter Toplautsprecher kommt pünktlich

  8. Raumfahrtpolitik

    Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  9. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  10. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    peter.kleibert | 11:18

  2. Re: Apple, Google, MS,... haben ein Interesse...

    Dwalinn | 11:17

  3. Re: Und ich bin dabei!

    shokked | 11:16

  4. Re: Dreist. Preise nach Registrierung?

    ScaniaMF | 11:15

  5. Re: Oberleitungen sind geldverschwendung

    Batsbak | 11:13


  1. 11:19

  2. 10:48

  3. 10:34

  4. 10:18

  5. 10:00

  6. 09:27

  7. 08:43

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel