Alexa-Sprachsteuerung: Amazon bringt mehr Komfort auf Fire-TV-Geräte

Bei der Sprachsteuerung gibt es nun auf allen Fire-TV-Modellen den Komfort eines Echo Show.

Artikel veröffentlicht am ,
Bessere Sprachsteuerung für Fire TV Stick
Bessere Sprachsteuerung für Fire TV Stick (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Wer Fire-TV-Geräte mit einem Alexa-Lautsprecher mittels Sprachbefehlen steuert, erhält künftig mehr Komfort. Im Wesentlichen verhalten sich solche Gerätekombinationen eher so wie ein Fire TV Cube, der sich ohne den Einsatz weiterer Geräte auf Zuruf mit der Stimme steuern lässt. Die genannten Verbesserungen sind für den Fire TV Cube keine Neuerung.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Mit einem Update hat Amazon die Bedienlogik des Fire TV Cube auch für andere Fire-TV-Modelle zur Verfügung gestellt. Wir können mit Sprachbefehlen durch die Oberfläche navigieren, sofern wir durchgängig Sprachbefehle verwenden. Suchen wir auf Zuruf nach bestimmten Titeln, können wir mit Sprachbefehlen durch die Ergebnisse blättern.

Dabei sind alle Suchergebnisse mit einer Nummer hinterlegt, wir brauchen nur die Nummer anzusagen, um den gewünschten Titel abzuspielen. Wir können uns auch die Watchlist von Prime Video mit einem Sprachbefehl auf den Fernseher holen und uns dann auf Zuruf den passenden Film oder die Serienfolge anschauen, ohne zur Fernbedienung greifen zu müssen. Zudem können wir einen Suchtreffer mittels Sprachkommando auf die Watchlist setzen lassen.

Fire-TV-Gerät wird zu einer Art Echo Show

Zudem wurden den Fire-TV-Geräten weitere Sprachbefehle beigebracht. Wir können uns auf Zuruf die Einkaufsliste anzeigen lassen, einen Blick in den Kalender werfen oder es lässt sich der Wetterbericht anzeigen. Dabei verhält sich ein Fire-TV-Gerät wie ein Echo Show, bei dem es ebenfalls möglich ist, sich bewusst etwa eine Aufgabenliste nur anzeigen statt ansagen zu lassen.

Alle aktuellen Fire-TV-Modelle haben an der Fernbedienung eine Taste, um Alexa zu aktivieren und etwa mit der Stimme nach Titeln zu suchen. Im Zusammenspiel mit einem Alexa-Lautsprecher kann das Fire-TV-Gerät ohne Griff zur Fernbedienung mit der Stimme bedient werden.

Fire TV Cube - Hands-free mit Alexa, 4K Ultra HD-Streaming-Mediaplayer

Für die Sprachsteuerung von Fire-TV-Geräten auf Zuruf wird ein Alexa-kompatibler Lautsprecher benötigt. In der Alexa-App lassen sich Fire-TV-Gerät und Alexa-Lautsprecher miteinander koppeln. Sobald die Geräte verbunden sind, funktioniert die Sprachsteuerung des Fire-TV-Geräts auf Zuruf.

Alternativ dazu soll es nun auch möglich sein, einfach auf dem Alexa-Lautsprecher einen Film oder eine Serie abspielen zu lassen. Dann erfolgt eine Rückfrage, ob der Titel auf einem Fire-TV-Gerät abgespielt werden soll. Auch der Aufruf einer Streaming-App soll genügen, um die Verbindung der beiden Geräte ohne Griff zur Alexa-App herstellen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ubisoft
Avatar statt Assassin's Creed

E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
Artikel
  1. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  2. Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische
    Extraction
    Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

    E3 2021 Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Nogul 01. Jun 2021 / Themenstart

Von Fire TV war ich ganz angetan. Weg von der eigentartigen Benutzeroberfläche vom Smart...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /