Alexa-Lautsprecher: Sonos plant keine Anbindung an Amazons Multiroom-Audio

Sonos wird sich auch nach Öffnung von Amazons Multiroom-Audio nicht daran beteiligen. Somit wird es langfristig also nicht möglich sein, Sonos-Produkte mit Echo-Lautsprechern über ein Multiroom-Audio-System anzusprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonos One läuft mit Alexa, wird aber Amazons Multiroom-Audio-System nicht unterstützen.
Sonos One läuft mit Alexa, wird aber Amazons Multiroom-Audio-System nicht unterstützen. (Bild: Sonos)

Es bleiben getrennte Welten: Das Multiroom-Audio-System von Amazon wird weiterhin nicht von Sonos unterstützt. Golem.de hat bei Sonos nachgefragt, ob es Pläne gibt, das Alexa-Multiroom-Audio-System zu unterstützen. Denn Amazon hatte im September 2018 verkündet, das bisher nur für Echo-Produkte verfügbare Multiroom-Audio-System von Alexa auch für andere Hersteller zu öffnen. Und mit Polk gibt es einen ersten Hersteller, der das Alexa-Multiroom-Audio-System in eines seiner Produkte integriert.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
  2. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

In einer uns vorliegenden Stellungnahme von Sonos heißt es: "Sonos steht seit seiner Gründung für Multiroom-Audiolösungen, die wir durch Softwareupdates kontinuierlich optimieren. Wir sind sehr stolz auf die Partnerschaft mit Amazon und die Integration der Alexa Sprachsteuerung, dennoch haben wir aktuell keine Pläne, Amazons Multiroom-Funktion oder die Gruppierung von Echo-Produkten mit Sonos-Lautsprechern zu unterstützen."

Das bedeutet, dass Sonos-Kunden ihre Lautsprecher weiterhin nur mit anderen Sonos-Geräten oder über Airplay 2 mit anderen kompatiblen Lautsprechern als Multiroom-Audio-System nutzen können. Umgekehrt bleibt das Amazon-Multiroom-Audio-System vornehmlich den Echo-Produkten vorbehalten. Mit der Command Bar von Polk gibt es derzeit eine Alexa-Soundbar, die sich als Multiroom-Konfiguration mit anderen Echo-Geräten verbinden lässt.

Auch Sony integriert eine Soundbar in das Amazon-Multiroom-Audio-System

Es ist offen, welche weiteren Hersteller daran arbeiten, ihre Alexa-fähigen Lautsprecher in das Amazon-Multiroom-System zu integrieren. Als einziger Hersteller hat bisher Sony bekanntgegeben, dass irgendwann in diesem Jahr für die Soundbar HT-ZF9 ein Update erscheinen soll, die dadurch die Alexa-Multiroomfunktion erhält. Allerdings handelt es sich bei der Sony-Soundbar nicht um einen eigenständigen Alexa-Lautsprecher. Die Alexa-Funktion erfordert einen weiteren externen Alexa-Lautsprecher.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Als wir den Subwoofer Echo Sub von Amazon testeten, haben wir auch das Alexa-Multiroom-System in sehr verschiedenen Konfigurationen ausprobiert. Erst seit Kurzem können Echo-Lautsprecher zu einem Stereopaar verbunden werden - aber nur, wenn zwei gleiche Modelle verwendet werden. Dabei zeigte sich, dass das Amazon-System noch erhebliche Probleme aufweist und im Vergleich zu Sonos das Nachsehen hat.

Amazons Alexa-Multiroom-Audio noch mit Problemen

Wenn mehrere Echo-Lautsprecher in einer Multiroom-Umgebung eingerichtet sind, reagieren die Lautsprecher nicht immer synchron, wenn wir Musik pausieren. Ein Lautsprecher läuft dann noch weiter, während ein anderer schon verstummt ist. Solche Probleme bei der Synchronität haben wir mit einem Sonos-System nicht beobachten können. Da hinkt kein einzelner Lautsprecher hinterher.

Zudem sind innerhalb einer Amazon-Multiroom-Gruppe alle Spulfunktionen innerhalb von Liedern blockiert. Mit einem Sonos-System ist das Spulen auf Zuruf sowohl im Multiroom- als auch im Stereobetrieb ohne Probleme möglich. Das Einrichten einer Multiroom-Audio-Gruppe aus mehreren Echo-Lautsprechern dauert zwei Minuten, während das Sonos-System eine Multiroom-Gruppe aufbaut, indem ein Haken gesetzt wird. Nach einer Sekunde steht die Gruppe aus mehreren Lautsprechern.

Sonos entwickelt mit dem schwedischen Möbelhersteller Ikea neue Lautsprecher. Im August 2019 will Ikea die Sonos-kompatiblen Lautsprecher namens Symfonisk auf den Markt bringen, die sich mit anderen Sonos-Produkten verbinden lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  2. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

  3. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /