Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei

Wir haben zwölf smarte Lautsprecher mit Alexa oder dem Google Assistant getestet und waren überrascht, wie schwer es für einige Firmen aus der Hi-Fi-Branche ist, den Echo-Geräten Paroli zu bieten. Zwei Modelle, die nicht einmal so teuer sind, haben es dann aber doch geschafft.

Ein Test von veröffentlicht am
Smarte Lautsprecher mit Alexa und Google Assistant im Test
Smarte Lautsprecher mit Alexa und Google Assistant im Test (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Auswahl bei smarten Lautsprechern ist in den vergangenen Wochen viel größer geworden. Amazon hat zwei neue Modelle auf den Markt gebracht und bietet mit dem Echo Show auch eins mit integriertem Display an. Von Google ist der Home Mini dazugekommen, der sich als überraschend würdiger Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher entpuppt. Aber es gibt längst nicht nur die Geräte von Amazon und Google; beide Unternehmen stellen ihre digitalen Assistenten Alexa respektive Google Assistant anderen Herstellern zur Verfügung, damit diese eigene damit ausgestattete Produkte auf den Markt bringen können.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?
Hybride Arbeit: Hybride Arbeit: Das Schlechteste aus zwei Welten?

Frust plus Probleme statt Arbeiten im Grünen plus Kollegenkontakt: Hybrides Arbeiten misslingt oft - muss es aber nicht.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
Post-Quanten-Kryptografie: Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
Eine Analyse von Hanno Böck


Data Mesh: Herr der Daten
Data Mesh: Data Mesh: Herr der Daten

Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
Von Mario Meir-Huber


    •  /