Abo
  • Services:
Anzeige
Amazons Echo Spot
Amazons Echo Spot (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Alexa-Gerät: Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

Amazons Echo Spot
Amazons Echo Spot (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Der zweite Alexa-Lautsprecher mit Display kommt noch diesen Monat in Deutschland auf den Markt. Der 130 Euro teure Echo Spot hat einen 2,5 Zoll großen runden Bildschirm und erinnert etwas an einen Radiowecker.

Mit dem Echo Spot will Amazon das perfekte Alexa-Gerät für den Nachttisch anbieten. Als Besonderheit hat der Alexa-Lautsprecher ein kreisrundes 2,5-Zoll-Display und erinnert damit an einen klassischen Radiowecker. Sich mit einem Radio oder einer Musik-Playlist wecken zu lassen, beherrscht Alexa in Deutschland allerdings bisher nicht. Seit Dezember 2017 gibt es Echo Spot in den USA und mit einem Monat Zeitunterschied ist das Gerät in Kürze in Deutschland verfügbar. Der Echo Spot kann in Schwarz oder Weiß für 130 Euro vorbestellt werden.

Anzeige

Wer gleich zwei Echo Spot kauft, erhält diese für 220 Euro und spart somit 40 Euro. Ausgeliefert wird das Gerät ab dem 24. Januar 2018. Als der Echo Spot Ende September 2017 vorgestellt wurde, hatte Amazon eine Markteinführung für Anfang 2018 versprochen und hält damit den Termin ein.

Alexa gewinnt mit einem Display

Der Echo Spot kann ähnlich verwendet werden wie der Echo Show. Der auffälligste Unterschied ist das anders gestaltete Display beim Echo Spot: Hier gibt es ein rundes 2,5-Zoll-Display, während der Echo Show einen 7-Zoll-Touchscreen besitzt und damit deutlich besser für das Schauen von Videoclips geeignet ist. Der Spot-Bildschirm kann bei Bedarf ein analoges Uhrenziffernblatt anzeigen.

  • Echo Spot (Bild: Amazon)
  • Echo Spot zeigt Songtexte. (Bild: Amazon)
  • Echo Spot mit analogem Uhrenziffernblatt (Bild: Amazon)
  • Echo Spot zeigt das Bild der Überwachungskamera. (Bild: Amazon)
  • Echo Spot mit aktivem Videotelefonat (Bild: Amazon)
  • Echo Spot (Bild: Amazon)
  • Echo Spot (Bild: Amazon)
Echo Spot mit analogem Uhrenziffernblatt (Bild: Amazon)

Auch der Echo Spot soll so manche Alexa-Information auf dem Display anzeigen. Beim Test des Echo Show fanden wir es praktisch, dass sich manche komplexe Information auf dem Display anzeigen lässt. Wird für die Musikwiedergabe Amazon Music genutzt, kann Spot die Songtexte einblenden, allerdings ist unklar, wie gut sich diese auf dem kleinen Display ablesen lassen. Zudem kann etwa mit einem Zuruf die Einkaufs- oder die Aufgabenliste angezeigt werden.

Die Neuvorstellung hat eine Kamera oberhalb des Displays, so dass damit auch Videotelefonate auf Zuruf geführt werden können. Das funktioniert sehr bequem, ist allerdings auf Amazons Echo-Geräte beschränkt. Wer etwa einen Sonos One oder einen anderen Alexa-fähigen Lautsprecher eines anderen Herstellers kauft, kann diese Alexa-Fähigkeit nicht nutzen. Wann die Anruffunktionen für alle Alexa-Geräte freigeschaltet wird, ist nicht bekannt.

Die Steuerung von Smart-Home-Komponenten ist mittels Alexa möglich, um etwa auf Zuruf die Heizung zu regulieren oder das Licht umzuschalten. Zudem können mit Hilfe von Skills weitere Funktionen hinzugefügt werden, um den Funktionsumfang zu erweitern.

Echo Spot bietet kein Youtube

Der Echo Spot kann auf Zuruf das Bild einer Überwachungskamera anzeigen und Videoclips mancher Nachrichtenquellen abspielen. Zudem ist der Zugriff auf Amazons Video-Streaming-Dienst möglich. Einen Zugriff auf Youtube gibt es für Deutschland bisher nicht; das gilt auch für den Echo Show. Amazon und Google streiten sich derzeit darum, ob die Funktion für die beiden Echo-Display-Geräte angeboten wird, nachdem Google die Youtube-Wiedergabe in den USA gesperrt hatte.

Der Echo Spot hat einen 3,5-mm-Klinkenausgang und ist mit Bluetooth versehen, um das Gerät in ein bestehendes Musiksystem integrieren zu können. Denn die Lautsprecher im Spot werden vermutlich schlechter sein als beim Echo Show, der von allen Echo-Geräten den besten Klang bietet. Der Spot hat ein deutlich kleineres Gehäuse als der Show.


eye home zur Startseite
shazed88 17. Jan 2018

Das hab ich mich auch schon so oft gefragt... Mit Strom und Internet sind das ja immer...

Themenstart

linux.exe 16. Jan 2018

I'm sorry Dave. I'm afraid I can't let you do this. https://preview.ibb.co/eedzE6...

Themenstart

hungkubwa 16. Jan 2018

Sind meine Daten, richtig? Dann kann auch NUR ich entscheiden wem ich sie in den Rachen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Adam Riese GmbH, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. über Nash direct GmbH, Stuttgart
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  2. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit

  3. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  4. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  5. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  6. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  7. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  8. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  9. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  10. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Zurecht... Samsung Android Geräte sind seit...

    ipodtouch | 15:11

  2. Re: Finde ich falsch!

    SOMBr@ | 15:10

  3. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Muhaha | 15:10

  4. Bierdosen TV in HD auch über SAT

    steffen.martin | 15:07

  5. Re: Alles schön un gut, wo bleiben die Grundlagen?

    logged_in | 15:07


  1. 15:21

  2. 15:03

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 12:07

  6. 12:05

  7. 12:01

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel