Abo
  • Services:
Anzeige
Auch den Echo Show sieht Amazon als Gerät fürs Büro.
Auch den Echo Show sieht Amazon als Gerät fürs Büro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Alexa for Business: Amazon will, dass mehr im Büro gequatscht wird

Auch den Echo Show sieht Amazon als Gerät fürs Büro.
Auch den Echo Show sieht Amazon als Gerät fürs Büro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Alexa in jedem Büro - das scheint das neue Ziel von Amazon zu sein. Mit Alexa for Business ist ein neues Produkt vorgestellt worden, mit dem sich Alexa gut in Büroumgebungen einbinden lassen soll.

Ein Großraumbüro voll mit Alexa-Lautsprechern: Das will Amazon mit einem neuen Alexa-Produkt erreichen, das speziell für Unternehmen gedacht ist. Alexa for Business soll vor allem bei Telefon- und Videokonferenzen punkten und den Mitarbeitern viel Zeit ersparen. Dafür werden eine Reihe von CRM-Diensten unterstützt. Auch Besprechungen sollen sich darüber einfacher als ohne Alexa organisieren lassen.

Anzeige

Amazon verspricht Zeitersparnis

Die Zeitersparnis soll erreicht werden, indem typische wiederkehrende Aufgaben rund um Besprechungen und Konferenzen automatisiert werden. Amazon verspricht, dass Alexa auf Zuruf automatisch einen passenden Besprechungsraum buche, das Videokonferenzsystem hochfahre und die Einwahldaten eingebe. Amazon geht von einer Zeitersparnis von bis zu zehn Minuten aus, wenn diese Aufgaben mit dem Alexa-Zuruf "Starte eine Besprechung" erledigt werden könnten.

Dafür will Alexa mit Anbietern wie Acumatica, Concur, Crestron, Polycom, Ringcentral, Salesforce, Service Now, Splunk, Success Factors, Tact, Teem, Twine sowie Zoom zusammenarbeiten, die entsprechende Skills bereitstellen wollen, um sich in das Alexa-System zu integrieren. Außerdem soll Alexa for Business mit Microsofts Office 365, Exchange sowie Googlee G Suite funktionieren, so dass ein Datenzugriff darauf gewährt wird.

Starter Kit mit sieben Echo-Geräten zum Sparpreis

Bisher hat Amazon Alexa for Business nur für die USA angekündigt. Es ist unklar, ob das Angebot irgendwann auch in Deutschland zu haben sein wird. Unternehmenskunden können ein Alexa for Business Starter Kit über die Amazon.com-Webseite kaufen und erhalten dann eine Reihe von Echo-Geräten dazu. Für zwei Echo-Dot-Lautsprecher, drei Echo-Lautsprecher der zweiten Generation sowie zwei Echo Show zahlen Unternehmenskunden 710 US-Dollar. Der Einzelkauf der Echo-Geräte würde sonst 885 US-Dollar kosten. Eine Lieferung an deutsche Adressen ermöglicht Amazon derzeit nicht.


eye home zur Startseite
hl_1001 02. Dez 2017

In manchen Betrieben sind das weniger Geschäftsgeheimnisse, als mehr dreckige und...

Themenstart

ve2000 02. Dez 2017

Näh, wattn Schenkelklopper, wat ham wa alle gegröhlt. Weita so!

Themenstart

Icestorm 01. Dez 2017

Ja, deswegen dürfte es auch speech-to-text für Texteingaben auch bereits in kleineren...

Themenstart

zuschauer 01. Dez 2017

Alexa, warum haben wir so lange auf Dich warten müssen?

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Zitat

    LinuxMcBook | 02:32

  2. Re: Natürlich ist man zufrieden

    LinuxMcBook | 02:31

  3. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    LinuxMcBook | 02:23

  4. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 02:14

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    LinuxMcBook | 02:11


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel