• IT-Karriere:
  • Services:

Alexa: Amazon macht Echo Show zur Überwachungskamera

Wer einen Echo Show zu Hause hat, kann von unterwegs über die Alexa-App einen Blick in das eigene Heim werfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kamera im Echo Show erhält eine zusätzliche Funktion.
Die Kamera im Echo Show erhält eine zusätzliche Funktion. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon hat für alle Echo-Show-Modelle eine neue Funktion aktiviert. Die in jedem Echo Show enthaltene Kamera kann als Überwachungskamera genutzt werden. Dazu wird die im Smart Display integrierte Kamera im Alexa-System als Überwachungskamera eingebunden. Die Kamera kann aus der Alexa-App oder von einem anderen Echo-Show-Gerät aktiviert werden.

Stellenmarkt
  1. astora GmbH, Kassel
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Die neue Möglichkeit ähnelt der Funktion eines Drop-in-Videoanrufs. Nur bleiben dabei standardmäßig die Mikrofone am Echo Show ausgeschaltet. Außerdem wird die Kamera auf dem Gerät nicht verwendet, an dem die Funktion aktiviert wurde. Bei einem Drop-in-Anruf wird dieser aufgebaut, ohne dass die Gegenseite ihn entgegennehmen muss.

Damit die neue Überwachungsfunktion genutzt werden kann, muss diese am Echo Show freigegeben werden. Das erfordert die Eingabe des Amazon-Kennworts. Wer die Funktion öfter mal umschalten will, muss sich darauf einstellen, dass bei jeder Aktivierung das Kennwort abgefragt wird.

Wenn die Kamera an ist, schaltet sich das Display an

Bei aktivierter Funktion kann eingestellt werden, dass ein Signalton ertönt, sobald die Kamera genutzt wird. Zudem kann eine Verzögerung zugeschaltet werden, bis die Kamera ein klares Bild zeigt. Letzteres ist bei Drop-in-Anrufen standardmäßig der Fall. Wenn an einem Echo Show der Modus Bitte nicht stören aktiv ist, kann die Kamera nicht aktiviert werden.

Sobald die Kamera im Echo Show aktiviert wird, erscheint auf dem Display ein entsprechender Hinweis. Es gibt derzeit keine Möglichkeit, die Kamera ohne diesen Hinweis zu nutzen, der bei einem ausgeschalteten Display dafür sorgt, dass der Bildschirm eingeschaltet wird. Mit der neuen Funktion ist es also eher nicht möglich, die Kamera unbemerkt von anderen Personen nutzen zu können.

Der neue Echo Show 10 (3. Generation) | Hochauflösendes Smart Display mit Bewegungsfunktion und Alexa, Anthrazit

Kamerafunktion gibt es nicht für Echo Spot

Die Kamera eines Echo Show kann über die Alexa-App aktiviert werden. Im Alexa-Ökosystem wird diese als Smart-Home-Kamera eingebunden. Wer zwei Echo-Show-Geräte besitzt, kann vom zweiten Gerät aus die Kamera am ersten Echo-Show einschalten und umgekehrt. Sobald die Kamera ein Bild überträgt, kann bei Bedarf auch das Mikrofon aktiviert werden, um mit einer Person im Raum sprechen zu können.

Amazon bestätigte Golem.de, dass die Funktion für alle Echo-Show-Modelle zur Verfügung stehe. Golem.de überprüfte dies und konnte die Funktion auf verschiedenen Echo-Show-Modellen nutzen. Das ebenfalls mit Kamera ausgestattete Alexa-Gerät Echo Spot erhält die Funktion nicht, obwohl die nötige Hardware vorhanden ist.

Nachtrag vom 22. März 2021

Amazon hat Golem.de irrtümlich mitgeteilt, dass die neue Funktion für die Überwachungskamera nicht für den Echo Spot angeboten wird. Mittlerweile steht fest, dass alle Echo-Geräte mit Display die Neuerung mit einem Firmware-Update erhalten haben - auch der Echo Spot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,19€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)

Captain 22. Mär 2021 / Themenstart

Zumindest überall wo eine Kamera ist, egal ob aktiv oder inaktiv, muss ein entsprechender...

u21 18. Mär 2021 / Themenstart

Schön für Dich. Freies Land - freier Wille. Aber wozu soll UNS das interessieren, was DU...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /