• IT-Karriere:
  • Services:

Aldi Talk Jahrespaket: Smartphone-Tarif zum Jahrespreis von 60 Euro

Der Lebensmittel-Discounter Aldi bietet einen Smartphone-Tarif im Jahrespaket an. Das Besondere daran: Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen wird pro Jahr berechnet. Eine Nachbuchung von Datenvolumen ist aber vergleichsweise teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Aldi Talk bietet einen Smartphone-Jahrestarif.
Aldi Talk bietet einen Smartphone-Jahrestarif. (Bild: Tobias Schwarz/AFP via Getty Images)

Aldi eifert Tchibo nach und bietet neuerdings einen Smartphone-Tarif mit einer Laufzeit von einem Jahr an. Im Detail unterscheiden sich beide Angebote aber deutlich.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Ministerium der Finanzen des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

In den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd können Kunden das Aldi Talk Jahrespaket zum Preis von 59,99 Euro kaufen. Bestandskunden können das Paket auch über die Aldi-Talk-App buchen. Es wird nur für einen begrenzten Zeitraum angeboten, Aldi will es nach dem 31. Dezember 2019 aus dem Sortiment nehmen. Das Paket hat eine Laufzeit von 365 Tagen.

Im Jahrespreis von 59,99 Euro ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Die Daten-Flatrate umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 12 GByte pro Jahr. Rechnerisch erhält der Kunde also durchschnittlich ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte pro Monat. Angerechnet wird das Datenvolumen aber auf das gesamte Jahr.

Verbraucht der Kunde etwa in den ersten beiden Monaten des Jahres jeweils nur 500 MByte an Daten, hat er für die übrigen zehn Monate ein ungedrosseltes Datenvolumen von 11 GByte zur Verfügung. Wer also nur ab und zu im Jahr mal ein höheres Datenvolumen benötigt, sich aber ansonsten mit weniger als 1 GByte pro Monat begnügt, spart sich so die Nachbuchung zusätzlichen Datenvolumens, wie es bei anderen Smartphone-Tarifen nötig wäre. Wenn die 12 GByte auch nach einem Jahr nicht aufgebraucht sind, verfällt das noch übrige Datenvolumen. Es kann also nicht in das Folgejahr übernommen werden.

Nachbuchung von Datenvolumen vergleichsweise teuer

Aldi Talk nutzt das Mobilfunknetz von Telefónica und die Kunden können das LTE-Netz des Anbieters nutzen. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 21,6 MBit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload. Falls das Datenvolumen von 12 GByte vor Ablauf des Jahres aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit auf 56 KBit/s reduziert. Alternativ dazu kann ungedrosseltes Datenvolumen nachgebucht werden: Für 1 GByte werden dann einmalig 6,99 Euro fällig - im Vergleich zum Gesamttarif sind die Kosten zur Nachbuchung vergleichsweise hoch.

Das Aldi Talk Jahrespaket kann nach Ablauf des Jahres nachgebucht werden. Das passiert automatisch, wenn das Guthaben auf der Prepaid-Karte ausreicht. Ist das nicht der Fall, endet das Jahrespaket.

Tchibo Jahrespaket mit einem anderen Ansatz

Ganz anders ist der Ansatz beim Smarpthone-Tarif-Jahrespaket von Tchibo. Die Smart Jahresflat kostet pro Jahr 99 Euro. Auch hier gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Jeden Monat gibt es eine ungedrosselte Datenflatrate von 1,5 GByte.

Tchibo-Kunden erhalten also am Ende des Jahres insgesamt 18 GByte ungedrosseltes Datenvolumen. Es ist jedoch nicht möglich, innerhalb es Tarifs mal eben in einem Monat mehr als 1,5 GByte zu verbrauchen. Das Tchibo-Jahrespaket endet nach einem Jahr und kann nicht verlängert werden. Auch Tchibo nutzt das Telefónica-Mobilfunknetz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

topas08 27. Nov 2019

Geholt != Gebucht :) Vertrag war von Mobilcom Debitel via Mediamarkt online. 2GB LTE (21...

Yian 26. Nov 2019

Neulich gab es für Neukunden von ALDI TALK 15 GB Datenvolumen geschenkt, für den ersten...

scrumdideldu 25. Nov 2019

Aldi ist ja was die Aktivierung der Karte ohne weitere Aufladung betrifft schon immer...

scrumdideldu 25. Nov 2019

Und was ist mit denen die aktuell vielleicht 300 MB im Monat nutzen? Die zahlen 3,99 für...

treysis 25. Nov 2019

Gut, 30k scheint doch eher eine Untergrenze bei irgendwelchen Ausbeuterbuden zu sein...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4a - Test

Das Pixel 4a ist Googles neues Mittelklasse-Smartphone: Es kostet 350 Euro und hat unter anderem die gleiche Hauptkamera wie das Pixel 4.

Google Pixel 4a - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /