Aldi Talk Jahrespaket: Smartphone-Tarif zum Jahrespreis von 60 Euro

Der Lebensmittel-Discounter Aldi bietet einen Smartphone-Tarif im Jahrespaket an. Das Besondere daran: Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen wird pro Jahr berechnet. Eine Nachbuchung von Datenvolumen ist aber vergleichsweise teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Aldi Talk bietet einen Smartphone-Jahrestarif.
Aldi Talk bietet einen Smartphone-Jahrestarif. (Bild: Tobias Schwarz/AFP via Getty Images)

Aldi eifert Tchibo nach und bietet neuerdings einen Smartphone-Tarif mit einer Laufzeit von einem Jahr an. Im Detail unterscheiden sich beide Angebote aber deutlich.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager für Android- oder iOS-Applikationen (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. IT Business Partner*in (m/w/d)
    SWK Stadtwerke Krefeld AG, Krefeld
Detailsuche

In den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd können Kunden das Aldi Talk Jahrespaket zum Preis von 59,99 Euro kaufen. Bestandskunden können das Paket auch über die Aldi-Talk-App buchen. Es wird nur für einen begrenzten Zeitraum angeboten, Aldi will es nach dem 31. Dezember 2019 aus dem Sortiment nehmen. Das Paket hat eine Laufzeit von 365 Tagen.

Im Jahrespreis von 59,99 Euro ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Die Daten-Flatrate umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 12 GByte pro Jahr. Rechnerisch erhält der Kunde also durchschnittlich ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte pro Monat. Angerechnet wird das Datenvolumen aber auf das gesamte Jahr.

Verbraucht der Kunde etwa in den ersten beiden Monaten des Jahres jeweils nur 500 MByte an Daten, hat er für die übrigen zehn Monate ein ungedrosseltes Datenvolumen von 11 GByte zur Verfügung. Wer also nur ab und zu im Jahr mal ein höheres Datenvolumen benötigt, sich aber ansonsten mit weniger als 1 GByte pro Monat begnügt, spart sich so die Nachbuchung zusätzlichen Datenvolumens, wie es bei anderen Smartphone-Tarifen nötig wäre. Wenn die 12 GByte auch nach einem Jahr nicht aufgebraucht sind, verfällt das noch übrige Datenvolumen. Es kann also nicht in das Folgejahr übernommen werden.

Nachbuchung von Datenvolumen vergleichsweise teuer

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.03.2023, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Aldi Talk nutzt das Mobilfunknetz von Telefónica und die Kunden können das LTE-Netz des Anbieters nutzen. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 21,6 MBit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload. Falls das Datenvolumen von 12 GByte vor Ablauf des Jahres aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit auf 56 KBit/s reduziert. Alternativ dazu kann ungedrosseltes Datenvolumen nachgebucht werden: Für 1 GByte werden dann einmalig 6,99 Euro fällig - im Vergleich zum Gesamttarif sind die Kosten zur Nachbuchung vergleichsweise hoch.

Das Aldi Talk Jahrespaket kann nach Ablauf des Jahres nachgebucht werden. Das passiert automatisch, wenn das Guthaben auf der Prepaid-Karte ausreicht. Ist das nicht der Fall, endet das Jahrespaket.

Tchibo Jahrespaket mit einem anderen Ansatz

Ganz anders ist der Ansatz beim Smartphone-Tarif-Jahrespaket von Tchibo. Die Smart Jahresflat kostet pro Jahr 99 Euro. Auch hier gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Jeden Monat gibt es eine ungedrosselte Datenflatrate von 1,5 GByte.

Tchibo-Kunden erhalten also am Ende des Jahres insgesamt 18 GByte ungedrosseltes Datenvolumen. Es ist jedoch nicht möglich, innerhalb es Tarifs mal eben in einem Monat mehr als 1,5 GByte zu verbrauchen. Das Tchibo-Jahrespaket endet nach einem Jahr und kann nicht verlängert werden. Auch Tchibo nutzt das Telefónica-Mobilfunknetz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


topas08 27. Nov 2019

Geholt != Gebucht :) Vertrag war von Mobilcom Debitel via Mediamarkt online. 2GB LTE (21...

Yian 26. Nov 2019

Neulich gab es für Neukunden von ALDI TALK 15 GB Datenvolumen geschenkt, für den ersten...

scrumdideldu 25. Nov 2019

Aldi ist ja was die Aktivierung der Karte ohne weitere Aufladung betrifft schon immer...

scrumdideldu 25. Nov 2019

Und was ist mit denen die aktuell vielleicht 300 MB im Monat nutzen? Die zahlen 3,99 für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Hi-Fi Rush angespielt: Schwungvoll zuschlagen im Takt der Beats
    Hi-Fi Rush angespielt
    Schwungvoll zuschlagen im Takt der Beats

    Die erste Überraschung des Spielejahres 2023 sorgt für gute Laune: In Hi-Fi Rush kloppen wir uns zu Musik. Golem.de hat es ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Gaming-Stuhl Razer/HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /