Aldi Talk: Aldi erhöht mobiles Datenvolumen ohne Aufpreis

Mehr Datenvolumen für Aldi-Talk-Kunden: Aldi hat die Leistungen der meisten Kombi-Smartphone-Tarife erhöht. Es gibt mehr ungedrosseltes Datenvolumen als bisher - bei gleichen Preisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aldi Talk mit neuen Tarifen
Aldi Talk mit neuen Tarifen (Bild: Michele Tantussi/Getty Images)

In allen Kombitarifen von Aldi Talk erhalten Kunden ab dem 9. Mai 2019 mehr ungedrosseltes Datenvolumen, ohne dass die Preise für die Pakete erhöht werden. Die Aufstockung gilt für die Smartphone-Tarife, die Musik-Pakete und die reinen Internet-Flatrates. Die beiden kleinsten Internet-Flatrates bleiben unverändert.

Das Paket S umfasst künftig eine ungedrosselte Datenflatrate von 2 GByte statt bisher 1,5 GByte. Alle Aldi-Talk-Optionen haben eine Laufzeit von vier Wochen, der S-Tarif kostet 7,99 Euro. In allen Smartphone- und Musik-Paketen ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten.

Alle Aldi-Talk-Kunden nutzen das LTE-Netz von Telefónica Deutschland, allerdings nur mit einer maximalen Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload. Ist das im Tarif enthaltene Datenvolumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf 56 KBit/s reduziert.

Smartphone-Tarife mit Musikstreaming

Das Paket M erhält statt 3 GByte künftig 4 GByte zum Preis von 12,99 Euro. Bei Buchung des Pakets L steigt das ungedrosselte Datenvolumen von 5 GByte auf 6 GByte, der Preis dafür beträgt 19,99 Euro für vier Wochen.

Unverändert gibt es zwei Musikstreamingpakete von Aldi Talk. In diesen ist die Nutzung von Aldis Musikstreamingdienst Aldi Life enthalten, der zusammen mit Napster realisiert wird. Kunden haben damit Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs und über 20.000 Hörbücher.

Das Musik-Paket M bietet bei einer Laufzeit von vier Wochen für 9,99 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,5 GByte statt bisher 1 GByte. 14,99 Euro kostet das Musik-Paket L, das bei gleicher Laufzeit ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte enthält. Bisher gab es 2 GByte.

Alle Optionen können alle vier Wochen gewechselt werden. Ist vor Ablauf einer Option genügend Guthaben auf dem Prepaid-Konto, verlängert sich das jeweilige Paket um weitere vier Wochen. Alternativ kann die Option manuell zum Ende der Laufzeit abbestellt werden.

Zwei Daten-Flatrates mit mehr Datenvolumen

Bei den Internet-Flatrates von Aldi Talk gibt es nur mobilen Internetzugang ohne Telefonie- oder SMS-Inklusivleistungen und ebenfalls eine Laufzeit von vier Wochen. Die beiden kleinen Daten-Flatrates erhalten keine Aufstockung. Weiterhin kostet die Internet-Flatrate S mit 500 MByte Volumen 3,99 Euro und für 6,99 Euro gibt es die Internet-Flatrate M mit 1 GByte Datenvolumen. Bei der Internet-Flatrate L wird das Datenvolumen von 2,5 GByte auf 3 GByte aufgestockt - bei einem Preis von 9,99 Euro. 14,99 Euro kostet die Internet-Flatrate XL mit künftig 6 GByte statt bisher 5,5 GByte ungedrosseltem Datenvolumen.

Das Starterset von Aldi Talk kostet mit SIM-Karte einmalig 12,99 Euro. Auf der Karte befindet sich ein Guthaben von 10 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robinx999 12. Mai 2019

Da du geschrieben hast das du es nutzt darf ich dir evtl. 3 Beispiele nennen? und du...

randya99 10. Mai 2019

Das hinkt nicht, denn man braucht schließlich so oder so einen Tarif und wirft nicht...

dummzeuch 10. Mai 2019

Nur so als Hinweis: Es gibt dieselbe Leistung als "Edeka Smart" auch billiger. Und...

robinx999 10. Mai 2019

Der Freenet Tarif muss aber noch lernen. Kein Roaming, Bezahlung ausschließlich per...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /