Alder Lake: Intels Hybrid-CPU mischt vielerlei Kerne

Von 1+4+48 über 2+4+80 bis hin zu 8+8+96: Intel nutzt bei Alder Lake schnelle und sparsame CPU-Kerne, auch die Grafikeinheit skaliert breit.

Artikel veröffentlicht am ,
Alder Lake ist ein Hybrid-Design
Alder Lake ist ein Hybrid-Design (Bild: Intel)

Eine Intel-Roadmap zeigt, was der Hersteller bis Ende des Jahres im Notebook-Segment vorhat: Mit Alder Lake erscheint das zweite 10-nm-Hybrid-Design. Es kombiniert bis zu acht Performance- und bis zu acht Effizienz-CPU-Kerne mit einer ebenfalls stark abgestuften integrierten Grafikeinheit.

Stellenmarkt
  1. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
Detailsuche

Alder Lake wird mit 10 nm Enhanced Super Fin gefertigt und in drei Package-Varianten für sechs Leistungsklassen produziert. Diese reichen von passiv kühlbaren 5 Watt und den klassischen 15/28 Watt für flotte Ultrabooks bis hin zu 45 Watt für schnelle Notebooks mit dedizierter Grafik.

Bei fast allen Modellen besteht wie bei Intel üblich die Option, per cTDP die thermische Verlustleistung zu senken (down) oder zu erhöhen (up), beispielsweise von 5 Watt auf 7 Watt oder von 45 Watt auf 55 Watt. Nicht aufgeführt sind die Desktop-Versionen, hier soll Intel mit den typischen 125 Watt (PL1) planen.

  • Notebook-Roadmap von Alder Lake (Bild: HXL)
  • Alder Lake kombiniert Golden Cove und Gracemont (Bild: Intel)
  • Alder Lake für Desktop und Mobile soll 2021 erscheinen. (Bild: Intel)
Notebook-Roadmap von Alder Lake (Bild: HXL)

Während bisherige CPU-Generationen entweder Core- oder Atom-Kerne nutzen, mischt Alder Lake diese - so wie schon Lakefield (Test) als erster Gehversuch. Bei Alder Lake werden Golden Cove (Core) und Gracemont (Atom) als Architekturen verwendet, dazu eine Xe/Gen12-Grafikeinheit.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Einstieg im 5-Watt-Segment bildet 1+4+48, also ein Golden Cove plus vier Gracemont plus eine iGPU mit 48 Executions Units. Im 9-und 15-Watt-Bereich gibt es 2+8+96 als schnellste Variante, bei 28 Watt steigt die zu erwartende Performance aufgrund von 6+8+96 sprunghaft an. Die 35-Watt-Ableger nutzen die gleiche Konfiguration, die 45-Watt-Modelle mit 8+8+32 entsprechen den für Desktops gedachten Alder Lake.

  • Notebook-Roadmap von Alder Lake (Bild: HXL)
  • Alder Lake kombiniert Golden Cove und Gracemont (Bild: Intel)
  • Alder Lake für Desktop und Mobile soll 2021 erscheinen. (Bild: Intel)
Alder Lake kombiniert Golden Cove und Gracemont (Bild: Intel)

Wie üblich werden all diese Ausbaustufen als Celeron, Pentium, Core i3, Core i5, Core i7 und Core i9 vermarktet. Intel könnte von der 12th Gen Core sprechen, sofern die Marketing-Abteilung den Wechsel von homogenen zu heterogenen CPU-Kernen nicht als willkommenen Anlass sieht, das Namensschema zu verändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
ChipFertigungCPU-KerneµArchSockelLaunch
BroadwellCore i7-5775C14 nm4BroadwellLGA 11502015
SkylakeCore i7-6700K14 nm 4SkylakeLGA 11512016
Kaby LakeCore i7-7700K14+ nm 4Kaby LakeLGA 11512017
Coffee LakeCore i7-8700K14++ nm 6Kaby LakeLGA 1151 v22018
Coffee Lake RCore i9-9900K14++ nm 8Kaby LakeLGA 1151 v22019
Comet LakeCore i9-10900K14+++ nm 10Kaby LakeLGA 12002020
Rocket LakeCore i9-11900K14+++ nm 8Cypress CoveLGA 12002021
Alder Lake(?)10 nm ESF8+8Golden Cove + GracemontLGA 17002021
Raptor Lake(?)10 nm ESF8+8Ocean Cove + Gracemont (?)LGA 17002022
Meteor Lake(?)7 nm EUV(?)Redwood Cove + Gracemont (?)LGA 17002023
Lunar Lake(?)(?)(?)(?)(?)(?)
Intel-µArchs für Desktop-CPUs im Überblick


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /