Alder Lake: Intels Hybrid-CPU mischt vielerlei Kerne

Von 1+4+48 über 2+4+80 bis hin zu 8+8+96: Intel nutzt bei Alder Lake schnelle und sparsame CPU-Kerne, auch die Grafikeinheit skaliert breit.

Artikel veröffentlicht am ,
Alder Lake ist ein Hybrid-Design
Alder Lake ist ein Hybrid-Design (Bild: Intel)

Eine Intel-Roadmap zeigt, was der Hersteller bis Ende des Jahres im Notebook-Segment vorhat: Mit Alder Lake erscheint das zweite 10-nm-Hybrid-Design. Es kombiniert bis zu acht Performance- und bis zu acht Effizienz-CPU-Kerne mit einer ebenfalls stark abgestuften integrierten Grafikeinheit.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektassistent (m/w/d)
    MACHEREY-NAGEL GmbH & Co. KG, Düren
  2. Trainee im Bereich Projektkoordination Strategie m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Alder Lake wird mit 10 nm Enhanced Super Fin gefertigt und in drei Package-Varianten für sechs Leistungsklassen produziert. Diese reichen von passiv kühlbaren 5 Watt und den klassischen 15/28 Watt für flotte Ultrabooks bis hin zu 45 Watt für schnelle Notebooks mit dedizierter Grafik.

Bei fast allen Modellen besteht wie bei Intel üblich die Option, per cTDP die thermische Verlustleistung zu senken (down) oder zu erhöhen (up), beispielsweise von 5 Watt auf 7 Watt oder von 45 Watt auf 55 Watt. Nicht aufgeführt sind die Desktop-Versionen, hier soll Intel mit den typischen 125 Watt (PL1) planen.

  • Notebook-Roadmap von Alder Lake (Bild: HXL)
  • Alder Lake kombiniert Golden Cove und Gracemont (Bild: Intel)
  • Alder Lake für Desktop und Mobile soll 2021 erscheinen. (Bild: Intel)
Notebook-Roadmap von Alder Lake (Bild: HXL)

Während bisherige CPU-Generationen entweder Core- oder Atom-Kerne nutzen, mischt Alder Lake diese - so wie schon Lakefield (Test) als erster Gehversuch. Bei Alder Lake werden Golden Cove (Core) und Gracemont (Atom) als Architekturen verwendet, dazu eine Xe/Gen12-Grafikeinheit.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.12.2022, virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Einstieg im 5-Watt-Segment bildet 1+4+48, also ein Golden Cove plus vier Gracemont plus eine iGPU mit 48 Executions Units. Im 9-und 15-Watt-Bereich gibt es 2+8+96 als schnellste Variante, bei 28 Watt steigt die zu erwartende Performance aufgrund von 6+8+96 sprunghaft an. Die 35-Watt-Ableger nutzen die gleiche Konfiguration, die 45-Watt-Modelle mit 8+8+32 entsprechen den für Desktops gedachten Alder Lake.

  • Notebook-Roadmap von Alder Lake (Bild: HXL)
  • Alder Lake kombiniert Golden Cove und Gracemont (Bild: Intel)
  • Alder Lake für Desktop und Mobile soll 2021 erscheinen. (Bild: Intel)
Alder Lake kombiniert Golden Cove und Gracemont (Bild: Intel)

Wie üblich werden all diese Ausbaustufen als Celeron, Pentium, Core i3, Core i5, Core i7 und Core i9 vermarktet. Intel könnte von der 12th Gen Core sprechen, sofern die Marketing-Abteilung den Wechsel von homogenen zu heterogenen CPU-Kernen nicht als willkommenen Anlass sieht, das Namensschema zu verändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
ChipFertigungCPU-KerneµArchSockelLaunch
BroadwellCore i7-5775C14 nm4BroadwellLGA 11502015
SkylakeCore i7-6700K14 nm 4SkylakeLGA 11512016
Kaby LakeCore i7-7700K14+ nm 4Kaby LakeLGA 11512017
Coffee LakeCore i7-8700K14++ nm 6Kaby LakeLGA 1151 v22018
Coffee Lake RCore i9-9900K14++ nm 8Kaby LakeLGA 1151 v22019
Comet LakeCore i9-10900K14+++ nm 10Kaby LakeLGA 12002020
Rocket LakeCore i9-11900K14+++ nm 8Cypress CoveLGA 12002021
Alder Lake(?)10 nm ESF8+8Golden Cove + GracemontLGA 17002021
Raptor Lake(?)10 nm ESF8+8Ocean Cove + Gracemont (?)LGA 17002022
Meteor Lake(?)7 nm EUV(?)Redwood Cove + Gracemont (?)LGA 17002023
Lunar Lake(?)(?)(?)(?)(?)(?)
Intel-µArchs für Desktop-CPUs im Überblick


wurstdings 09. Mär 2021

Die Ryzens sind halt schon effizienter ohne spezielle Stromsparkerne und mehr Kerne...

wurstdings 09. Mär 2021

Schau dir an, wie das bei Ryzen war, hat halt 1 bis 2 Jahre gedauert, bis Windows da die...

gelöscht 09. Mär 2021

bis jetzt hat niemand richtige zahlen der ps5 ssd. sony gibt die absolut maximal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ladeinfrastruktur
So sollen 15 Millionen E-Autos ans Netz kommen

In mehreren Feldversuchen hat Netze BW die Elektrifizierung von Straßen und Tiefgaragen getestet. Die Ergebnisse könnten anderen Netzbetreibern als Vorlage dienen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ladeinfrastruktur: So sollen 15 Millionen E-Autos ans Netz kommen
Artikel
  1. Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
    Entlassungen bei Tech-Unternehmen
    Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

    Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
    Von Felix Uelsmann

  2. Mydlink Home: D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar
    Mydlink Home
    D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar

    D-Link wird in Kürze alle Clouddienste für eine Reihe verschiedener Smart-Home-Geräte einstellen und diese quasi unbrauchbar machen.

  3. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /