Abo
  • Services:
Anzeige
One Touch Idol X
One Touch Idol X (Bild: Alcatel)

Alcatel One Touch Idol X Sehr dünnes 5-Zoll-Smartphone mit Android 4.2

Alcatel hat mit dem One Touch Idol X ein besonders dünnes Android-Smartphone mit 5 Zoll großem Display vorgestellt. Mit einer Gehäusedicke von 6,9 mm ist es nur minimal dicker als Huaweis Ascend P6.

Anzeige

Das Gehäuse des One Touch Idol X misst 140,4 x 67,5 mm und ist nur 6,9 mm dick. Damit ist es fast so dünn wie das Ascend P6 von Huawei, dessen Gehäuse nur 6,18 mm dick ist. Das IPS-Display im Alcatel-Modell hat eine Bilddiagonale von 5 Zoll und liefert eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 440 ppi.

  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
  • One Touch Idol X (Bild: Alcatel)
One Touch Idol X (Bild: Alcatel)

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 13,1-Megapixel-Kamera samt LED-Fotolicht, und auf der Gehäusevorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera. Das Smartphone hat 2 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher, wovon dem Nutzer 12,7 GByte zur Verfügung stehen sollen. Einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es nicht. Im Smartphone steckt Mediateks Quad-Core-Prozessor vom Typ MT6589+ mit einer Taktrate von 1,5 GHz.

Das One Touch Idol X ist mit Dual-SIM-Technik versehen. So kann neben einer privaten SIM-Karte auch eine Firmenkarte oder die SIM-Karte eines günstigen Partnertarifs im selben Gerät benutzt werden. Bei Auslandsaufenthalten kann der Nutzer somit beispielsweise eine ausländische SIM-Karte zusätzlich verwenden, um Roamingkosten zu vermeiden. Das Smartphone unterstützt HSDPA mit bis zu 42,2 MBit/s und HSUPA mit maximal 11 MBit/s, arbeitet aber nur in den beiden UMTS-Frequenzen 900 sowie 2.100 MHz. Zudem wird Quad-Band-GSM geboten.

Als weitere Drahtlostechniken gibt es lediglich Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 4.0, aber keine NFC-Unterstützung. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut und auch DLNA wird geboten. Alcatel liefert das Smartphone mit Android 4.2 alias Jelly Bean aus.

Der fest eingebaute Akku soll im GSM-Betrieb mit einer Ladung eine maximale Sprechzeit von 20 Stunden schaffen. Im UMTS-Betrieb verkürzt sich dieser Wert auf 13 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 10 bis 13 Tagen wieder aufgeladen werden.

Alcatel will das One Touch Idol X im November 2013 auf den Markt bringen. Es gibt derzeit keine Informationen dazu, wie viel es dann kosten wird.


eye home zur Startseite
day-luxe 14. Aug 2013

Wobei es sich bei GT-I9505 jedoch um die Samsung Artikelnummer, Modelnummer, was auch...

Wildcard 14. Aug 2013

naja, ob es noch so viele Leute gibt, die so einen Subventionsvertrag haben? Die meisten...

LH 13. Aug 2013

Nein wieso, werden ja nicht magisch mehr Pixel :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. MIWE Michael Wenz GmbH, Arnstein
  3. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Ditzingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Spektakulär...

    Kakiss | 16:56

  2. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    Morphy | 16:55

  3. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    RipClaw | 16:54

  4. Re: 1Gbit bidirektional 200

    Powerhamster | 16:52

  5. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    Ovaron | 16:51


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel