Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia Networks LTE R&D Center in Ulm
Nokia Networks LTE R&D Center in Ulm (Bild: Nokia)

Alcatel-Lucent: Nokia macht wegen schwacher Mobilfunknachfrage hohen Verlust

Nokia Networks LTE R&D Center in Ulm
Nokia Networks LTE R&D Center in Ulm (Bild: Nokia)

Erstmals seit dem Kauf von Alcatel-Lucent legt Nokia gemeinsame Quartalsergebnisse vor. Der Verlust liegt bei über 500 Millionen Euro. Hauptgrund soll die geringe Nachfrage bei Mobilfunkausrüstung sein.

Nokia hat im ersten Quartal 2016 hohe Verluste erwirtschaftet. Das gab der finnische Netzwerkausrüster am 10. Mai 2016 bekannt. Es waren die ersten gemeinsamen Quartalsergebnisse für das Unternehmen seit der Übernahme von Alcatel-Lucent.

Anzeige

Nokia verzeichnete einen Verlust von 513 Millionen Euro, nach 177 Millionen Euro Gewinn im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg von 3,2 Milliarden Euro auf 5,6 Milliarden Euro.

Nokia erklärte dies durch schwächere Ergebnisse bei Mobilfunknetzausrüstung. In dem Bereich Nokia Networks gab es einen Umsatzrückgang um 8 Prozent. Der Rückgang sei "stärker als saisonal bedingt üblich". Der Bereich IP Networks und Applications habe einen Zuwachs verzeichnet.

Defizit weitgehend von Mobile Networks verursacht

"Das Defizit wurde weitgehend von Mobile Networks verursacht, wo das schwierige Umfeld keine Überraschung war", sagte Nokia-Chef Executive Rajeev Suri.

Nokia bekräftigte, dass der Konzern begonnen habe, weltweit die Zahl der Beschäftigten im Rahmen eines Synergie- und Transformationsprogramms zu reduzieren. Der Personalabbau sei angelaufen und werde voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2018 abgeschlossen sein. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen berichtet hatte, sollen weltweit 10.000 bis 15.000 Arbeitsplätze wegfallen.

Nokia will dabei 1.400 der 4.800 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. Der Standort Stuttgart ist besonders stark betroffen: Hier wird mehr als ein Drittel der Stellen vernichtet. Die komplette Mobilfunkentwicklung soll geschlossen werden. Bundesweit gab es dagegen zuletzt am 4. Mai 2016 Proteste an den verschiedenen Standorten.


eye home zur Startseite
TheUnichi 12. Mai 2016

Genau, deshalb geht BlackBerry auch gerade den Bach runter :) Hardware-Tastaturen hätten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Robert Bosch GmbH, Berlin
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    TrudleR | 23.09. 23:51

  2. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    TrudleR | 23.09. 23:36

  3. Akku. Standbyzeit

    AnDieLatte | 23.09. 23:30

  4. Re: Typich das Veralten der Massen

    AnDieLatte | 23.09. 23:26

  5. Re: hmmm

    AllDayPiano | 23.09. 23:21


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel