Aktionärsmeeting: Elon Musk spricht sich gegen Tesla Model 2 als Namen aus

Das Tesla Model 2 wird nicht kommen, teilte Elon Musk auf einer Aktionärsversammlung erneut mit. Der Name gefällt dem Firmenchef nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Teslas kommender Kompaktwagen soll nicht mehr als 25.000 US-Dollar kosten.
Teslas kommender Kompaktwagen soll nicht mehr als 25.000 US-Dollar kosten. (Bild: Tesla)

Tesla will auch noch unterhalb des Model 3 ein Elektroauto anbieten. Dieses werde aber nicht Model 2 heißen, teilte Teslas Chef Elon Musk gegenüber Aktionären mit. Das bedeutetet zwar nicht, dass die Pläne, ein Elektroauto für unter 25.000 US-Dollar anzubieten, vom Tisch sind. Es werde nur nicht so heißen wie erwartet. Musk hatte den Namen Model 2 nie angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Product Manager ERP- und POS-Systeme (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld (Home-Office)
  2. Embedded Linux Software Engineer (m/w/d)
    QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen
Detailsuche

Auf die Rückfrage eines Aktionärs, ob es Neuigkeiten zum Model 2 gäbe, sagte Musk: "Ja, das Model 2 ist kein Auto. Es gibt kein Model 2."

Musk begründet die Absage an das Model 2 mit der bisherigen Namensgebung der Fahrzeuge, deren Buchstaben hintereinander eigentlich das Wort SEXY ergeben sollten. Weil Ford jedoch Markenrechte an einem Model E besitzt, wurde der Buchstabe optisch zu einer 3 umgedreht.

So gibt es von Tesla nun ein Model S, 3, X und Y. Ein Model 2 passt nach Teslas Lesart nicht in diese Nomenklatur. Wie das Fahrzeug stattdessen heißen soll und wann es auf den Markt kommen wird, ist weiterhin unbekannt.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das kompakte Elektrofahrzeug soll für vollständig autonomes Fahren entwickelt werden und daher weder Lenkrad noch Pedale besitzen. Denkbar ist, dass neben dem autonomen noch ein zweites Fahrzeug mit klassischer Bedienung durch einen Menschen gebaut wird. Es würde nicht überraschen, wenn dieses zuerst auf den Markt käme und das Lenkrad- und Pedal-lose Modell erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Halbleiterfertigung: Micron baut 100-Milliarden-Dollar-Chipfabrik
    Halbleiterfertigung
    Micron baut 100-Milliarden-Dollar-Chipfabrik

    Im US-Bundesstaat New York will Micron eine der größten Chipfabriken der USA bauen. In ihrem Umfeld sollen bis zu 50.000 Arbeitsplätze entstehen.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /