Abo
  • Services:

Akoya P5395D: Effizienter und günstiger Spiele-PC von Medion

600 Euro für Haswell und Maxwell: Aldi-Nord verkauft einen technisch aktuellen Spiele-PC mit sehr geringer Leistungsaufnahme und viel Speicher. Einzig eine SSD fehlt dem Rechner.

Artikel veröffentlicht am ,
Medion Akoya P5395D
Medion Akoya P5395D (Bild: Aldi)

Aldi-Nord bietet ab dem 27. November 2014 einen neuen Multimedia-PC an, der sich auch für aktuelle Spiele eignet. Der Akoya P5395D von Medion kostet 600 Euro und besteht aus effizienten Komponenten, also Bauteilen, die ihre Rechengeschwindigkeit bei sehr geringer Leistungsaufnahme abrufen.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Als Prozessor setzt Medion einen Core i5-4460 ein: den Chip mit Haswell-Architektur und 22-Nanometer-FinFET-Fertigung. Die vier Kerne ohne Hyperthreading takten unter Last mit 3,2 bis 3,4 GHz. Im Handel kostet die CPU rund 160 Euro, der Prozessor zählt zu den schnellsten i5-Modellen am Markt.

Der DDR3-Arbeitsspeicher ist 8 GByte groß, die genaue Geschwindigkeit verrät der Hersteller nicht. Offiziell unterstützt der Core i5-4460 bis zu DDR3-1600. Sollte Medion nur DDR3-1333 verbauen, verringert dies die Leistung allerdings kaum.

Bei der Grafikkarte kommt Nvidias Maxwell-Technik zum Einsatz, keine aktuelle Grafikkartenarchitektur bietet ein besseres Verhältnis aus Geschwindigkeit und Leistungsaufnahme. Die Geforce GTX 750 Ti ist ein Mittelklassemodell und für aktuelle Spiele mit 1080p-Auflösung jedoch flott genug.

Um den niedrigen Preis zu ermöglichen, verbaut Medion in dem als Multimedia-PC beworbenen Akoya P5395D eine 2 Terabyte fassende Festplatte. Zu den Umdrehungen pro Minute liegen uns keine Daten vor, für die Nutzung als Datengrab sind bereits 5.400 U/min ausreichend. Eine SSD ist nicht vorhanden, 256-GByte-Modelle sind ab 100 Euro erhältlich.

Das Mainboard dürfte wie üblich von MSI stammen und stellt einen Teil der Anschlüsse: Der Akoya P5395D bietet einen Multikartenleser, USB 2.0 und 3.0, Ethernet-LAN, einen Kopfhörerausgang, einen Mikrofonausgang, HDMI, DVI und VGA. Hinzu kommen WLAN nach n-Standard, 6-Kanal-Audio von Realtek, ein DVD-Brenner sowie Maus und Tastatur.

Medion hat Windows 8.1 vorinstalliert, das Softwarepaket umfasst die üblichen Ashampoo- und Cyberlink-Programme.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

plutoniumsulfat 18. Nov 2014

die anderen Generationen, da ist klar, dass der hier besser ist, ist ja auch neuer. Die...

plutoniumsulfat 18. Nov 2014

256er bekommst du für 100, 1TB aber schon unter 400. P/L ist bei sowas eigentlich immer...

Der Held vom... 17. Nov 2014

Ein bißchen besser ist gut ... Die 270x liefert fast 50% mehr Leistung, nimmt allerdings...

debattierer 17. Nov 2014

Nee der ist nicht käuflich. Musst ihn zuerst zum Essen ausführen, nett sein und bisschen...

plutoniumsulfat 17. Nov 2014

Das ist zu sehen, aber die Doppeldeutigkeit doch nett ;)


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /