Abo
  • Services:

Akoya P2211T: Windows-Tablet mit Tastatur und 500-GByte-HDD für 450 Euro

Medion hat mit dem Akoya P2211T ein 11,6-Zoll-Tablet mit Windows 8.1, Bay-Trail-Prozessor, zahlreichen Anschlüssen und einem Tastaturdock mit extra Festplatte veröffentlicht. Die Akkulaufzeit soll dank Zusatzakku in der Tastatureinheit bis zu 10 Stunden betragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Akoya P2211T von Medion
Das neue Akoya P2211T von Medion (Bild: Medion)

Das 2-in-1-Gerät Akoya P2211T, bestehend aus Windows-Tablet und Tastaturdock, ist ab sofort im Onlineshop von Medion erhältlich. Auf dem Gerät läuft ein vollwertiges Windows 8.1, das Display ist 11,6 Zoll groß und hat Full-HD-Auflösung. Die Hardware erinnert stellenweise eher an ein Notebook als an ein Tablet.

  • Das Tablet kostet bei Medion 450 Euro. (Bild: Medion)
  • Das Medion Akoya P2211T (Bild: Medion)
  • Das Windows-8.1-Tablet wird zusammen mit einem Tastaturdock geliefert. (Bild: Medion)
  • In der Tastatur ist zusätzlich zu den 64 GByte Flash-Speicher im Tablet eine 500 GByte große Festplatte eingebaut. (Bild: Medion)
  • Das Display ist 11,6 Zoll groß und hat Full-HD-Auflösung. (Bild: Medion)
Das Medion Akoya P2211T (Bild: Medion)
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen
  2. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

So arbeitet im Inneren Intels Celeron-N2910-Quad-Core-Prozessor der neuen Bay-Trail-Architektur mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Dass dieses Modell in Tablets verwendet wird, ist weniger üblich, meist finden sich hier eher Atom-Modelle.

500-GByte-Festplatte im Tastaturdock

Auch die Größe des Speichers ist höher als bei anderen Windows-Tablets: Im Tablet selbst sind 64 GByte Flash-Speicher eingebaut, im Tastaturdock befindet sich zusätzlich aber noch eine 500 GByte große Festplatte. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. WLAN unterstützt das Akoya P2211T nach 802.11a/b/g/n und dem schnellen ac, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein Mobilfunkmodem hat das Tablet nicht.

Das Tastaturdock hat neben einer vollwertigen Qwertz-Tastatur ein Touchpad und zwei USB-Anschlüsse. Das Tablet selbst hat einen USB-2.0- und einen USB-3.0-Anschluss sowie einen HDMI-Ausgang und Stereolautsprecher.

Akkulaufzeit bis zu zehn Stunden

Dank zweier Lithium-Polymer-Akkus soll das Akoya P2211T insgesamt eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden haben. Wie genau dieser Wert ermittelt wurde, ist nicht bekannt. Das Tablet selbst ist 305 x 191 x 12 mm groß, die Tastatureinheit misst 305 x 201 x 14 mm. Das Gewicht des Tablets beträgt 840 Gramm, das des Tastaturdocks 860 Gramm.

Das Akoya P2211T ist im Medion Onlineshop oder bei Notebooksbilliger.de für 450 Euro erhältlich. Das Gerät ist nur zusammen mit dem Tastaturdock erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...

phinotv 17. Jan 2014

Dies ist aber nicht das Thema, was du willst ;) sondern was am Markt verfügbar ist. Ach...

Rentner aus... 01. Jan 2014

Falls das Tablett einen freien Steckplatz hat, um ein G3-Modem aufzunehmen, könnte man...

Irrer Jihad... 21. Dez 2013

Wundert mich auch. Habe W 8.1 x64 auf dem Tablet mit 2GB, die auch noch mit der GPU...

rabatz 20. Dez 2013

Ich hatte schon auf ein 4GB Teil gehofft. Ich habe mir das P2212T geholt und die 2GB sind...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /